Nerven

Vor 100 Jahren (1919), in den Wirren der Münchner Räterepublik, drehte Regisseur Robert Reinert den Stummfilm „Nerven“, welcher durch radikale Expressivität besticht und nachzeichnet, was Krieg und Hunger im Menschen auslösen. Durch die schnelle Bildabfolge versucht der Regisseur die Kriegshandlung als nervöse Epidemie zu beschreiben. Vom Film waren zunächst nur fragmentarische Kopien erhalten, die in einem aufwendigen Prozess vom Filmmuseum München rekonstruiert wurden…

Im Rahmen seiner Stummfilmkonzertreihe „Flimmerkammer“ widmete sich das Jewish Chamber Orchestra Munich bereits im letzten Jahr einem Klassiker der Filmliteratur. Bei der Berlinale 2018 brachte das JCOM die musikalische Neufassung des französischen Komponisten Philippe Schoeller zur Uraufführung.

In diesem Jahr vergab das Orchester den Kompositionsauftrag für die neue Filmmusik zu „Nerven“ an den jungen Münchner Komponisten Richard Ruzicka. Die Uraufführung wird am 9. April um 20:30 Uhr stattfinden.

Jewish Chamber Orchestra Munich © Foto: Thomas Dashuber

Filmkritiker Heinz Schmid-Dimsch schilderte bereits im Entstehungsjahr des Films, dass das Werk Robert Reinerts nicht mit Worten auszudrücken ist. Vielmehr soll es empfunden werden. Die flackernden, aufflammenden, zum Teil verschwommenen Bilder ziehen an den Zuschauern vorbei und werden in der Neuinszenierung durch die Kompositionen Richard Ruzickas in bedrohlich-stürmischer Weise untermalt. Ruzicka experimentierte bereits am Gymnasium mit klassischer Musik und schrieb während seines Studiums die Filmmusik für vier Folgen der Fernsehkrimireihe „Tatort“, darunter auch der Münchner Jubiläumstatort 2016. Bereits als Student wurde er beim Zurich Film Festival für die beste internationale Filmmusik nominiert. 2018 erhielt der heute 24-jährige Komponist den renommierten Rolf-Hans Müller Preis für Filmmusik.

Das Stummfilmkonzert findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „1918 | 2018. Was ist Demokratie?“ statt, die das Kulturreferat der Landeshauptstadt München anlässlich des hundertjährigen Jubiläums der bayerischen Revolution und Räterepublik initiierte.

Flimmerkammer #5: Nerven
URAUFFÜHRUNG – Auftragswerk Richard Ruzicka
9. April 2019, 20:30 Uhr | Kammer 1, Münchner Kammerspiele

Tickets € 34/28/23/17/8

Bild oben: Filmstill Nerven © Filmmuseum München

Kommentar verfassen