„Frustlos einmischen“

Christian Springers Solo zwischen bayerischem Protest und humanitärem Tun…

Montag, 1. April 2019 um 19.00 Uhr
Jüdisches Gemeindezentrum, St.-Jakobs-Platz 18, 80331 München

Das Kulturzentrum der Israelitischen Kultusgemeinde präsentiert
in der Reihe »Humor verbindet«
Christian Springers Solo
»Frustlos einmischen« zwischen bayerischem Protest und humanitärem Tun«

Im Anschluss Gespräch mit dem Psychologen und Stressexperten Louis Lewitan

In seinem aktuellen Programm stellt Christian Springer fest: »Alle machen. Keiner tut was!« und packt darum deutlich zu. »Wo sind unsere Werte?«, fragt er. Das Publikum weiß es genau: bei 120 zu 80. Denn Deutschlands wichtigster Wert ist der Blutdruck. Gleich dahinter kommen Cholesterin, Feinstaub und Pünktlichkeit. Es ist eine Freude, dem Kabarettisten auf seiner Suche nach den Werten zuzuhören. Und zuhören muss man. Denn Christan Springer macht Kabarett vom Feinsten.

Toleranz und Menschlichkeit predigen, aber nicht zu praktizieren, geht gar nicht. Springer hält sich nicht raus, sondern mischt sich ein: ob bei der großen Kundgebung und Solidaritätsaktion »Zusammenstehen gegen Antisemitismus« am St.-Jakobs-Platz im Juni 2018 oder im Februar 2019 mit seiner Gedenkaktion für die Opfer des Brandanschlags auf das Jüdische Gemeindehaus in der Reichenbachstraße vom 13. Februar 1970.

Übrigens kennt der vielfach ausgezeichnete Kabarettist – zuletzt erhielt er die Bayerische Verfassungsmedaille in Silber – den Nahen Osten wie wenige und verfasste u.a. »Nazi, komm raus! Wie ich dem Massenmörder Alois Brunner in Syrien auf der Spur war« (2012) und »Wir müssen Freiheit aushalten« (2017).

In der Reihe »Humor verbindet« des Kulturzentrums der Israelitischen Kultusgemeinde waren schon Persönlichkeiten wie Axel Hacke, Dieter Hildebrandt, Luise Kinseher, Gerhard Polt und Christian Ude zu sehen. Mit allen unterhielt sich der Psychologe und Stressexperte Louis Lewitan.

Veranstaltungsort: Jüdisches Gemeindezentrum, St.-Jakobs-Platz 18, 80331 München
Plätze in 3 Kategorien: 20,- Euro / 15,- Euro / 10,- Euro
Karten unter: 089/20 24 00-491 oder per E-Mail an karten@ikg-m.de
Veranstalter: Kulturzentrum der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern

Bild oben: Alle machen. Keiner tut was! © Gregor Wiebe

Kommentar verfassen