- haGalil - http://www.hagalil.com -

Handbuch der Verschwörungstheorien

Verschwörungstheorien sind nicht nur seit Jahrzehnten sehr aktuell, sondern haben vor allem in den vergangenen Jahren durch die sozialen Medien zunehmend Bedeutung in der Verbreitung von Hass und Antisemitismus. Das vorliegende Handbuch versteht sich sowohl als Einführung in das Thema wie auch als Nachschlagewerk und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur wissenschaftlichen Aufarbeitung des Phänomens Verschwörungstheorie…

Das Buch fasst die verschiedensten Varianten und Typologien des Verschwörungsdenkens zusammen und stellt die wichtigsten Themen und Akteure vor. Dabei zeigt sich deutlich, dass Antisemitismus, aber auch Antimasonismus noch immer weltweit zentral im Verschwörungsdenken sind. Die zahlreichen Artikel, von Experten und Expertinnen verfasst, informieren auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand über die Ziele, Denkmuster, Strukturen und Agitationsformen von Verschwörungstheorien und tragen damit zu deren objektiveren Einschätzung bei. Ein wenig verwirrend ist die alphabetische Anordnung der einzelnen Beiträge, die ein Hin- und Herblättern zur Folge haben. Allerdings sind alle Beiträge in sich geschlossen gut lesbar.

Herausgeber Helmut Reinalter gibt in seinem Vorwort einen komprimierten, aber durchaus detaillierten Überblick zu Verschwörungstheorien von der Antike bis heute. „Um diese Theorien wissenschaftlich fundiert aus der Sicher des Aufklärungsdenkens widerlegen und ihre Gefährlichkeit richtig einstufen zu können, bildet das vorliegende Handbuch eine wichtige Grundlage“, schließt Reinalter. 

Schade, dass ausgerechnet ein Autor Eingang in die Literaturhinweise gefunden hat, der nicht nur seine kruden Thesen in einem rechten Verlag publizierte, sondern selbst in der letzten Zeit gewisse Verschwörungsszenarien zu spinnen scheint, Johannes Rogalla von Bieberstein. (Mehr dazu bei haGalil)

Davon abgesehen, ein gut lesbares und nützliches Handbuch zum Thema.

Helmut Reinalter (Hg.), Handbuch der Verschwörungstheorien, Salier Verlag 2018, 348 S., Euro 22,90, Bestellen?