Mutmaßlicher Täter v. Givat Assaf und Ofra gefasst

​Israelische Sicherheitskräfte haben einen Palästinenser festgenommen, der verdächtigt wird, den tödlichen Terroranschlag bei Givat Assaf im vergangenen Monat ausgeführt zu haben…

Der Mann ist verdächtig, am 13. Dezember 18 das Feuer auf eine Bushaltestelle eröffnet zu haben. Bei dem Anschlag starben zwei Soldaten.

Der Verdächtige war vom Tatort geflohen und erst heute, beinahe einen Monat später, von Angehörigen des Allgemeinen Sicherheitsdienstes (SHABAK) festgenommen worden.

Der Festgenommene wird darüber hinaus verdächtigt, gemeinsam mit seinem Bruder am 9. Dezember einen weiteren Anschlag mit Schusswaffen bei Ofra durchgeführt zu haben, bei dem das ungeborene Baby einer Schwangeren einige Tage nach dem Anschlag nach einem Notkaiserschnitt verstarb.

Der Bruder war am 12. Dezember erschossen worden, als er versuchte, sich seiner Festnahme zu entziehen.

Times of Israel, 08.01.19, Newsletter der Botschaft des Staates Israel
Bild oben: Sgt. Yosef Cohen (l), und Staff Sgt. Yovel Mor Yosef, Photo: IDF

Kommentar verfassen