Schulstart in Israel

Für 2,3 Millionen Kinder in Israel endeten gestern (2.9.) die achtwöchigen Sommerferien. Ungefähr 5.000 Bildungseinrichtungen öffneten wieder die Türen und für 167.000 Erstklässler hieß es: „Shalom Kita Aleph (Hallo 1. Klasse)“. Auch für die 194.000 Lehrkräfte im Land endeten gestern die Ferien…

Präsident Reuven Rivlin besuchte eine Schule in Netivot, im Süden Israels und sagte zu den Schülern:

„Ich möchte Euch sagen, Jungen und Mädchen, Ihr könnt Premierminister werden und natürlich auch Präsidenten des Landes und Mitglieder der Knesset oder Minister. (…) Ich werde nie meinen ersten Schultag vergessen oder den Lehrer, der mich in der 1. Klasse unterrichtet hat. (…)

Der Beginn des neuen Schuljahrs ist einer vielleicht fröhlichsten Tage des Jahres. Er markiert für so viele Menschen einen neuen Anfang: für die Eltern, die Lehrer, aber besonders für Euch, die Schüler, die genau jetzt mit der Schule beginnen und einen weiteren Schritt nach vorn tun.“

ynetnews, 2.9.2018, Newsletter der Botschaft des Staates Israel
Bild oben: Präsident Rivlin mit Erstklässlern in Netivot (Foto: Mark Neiman/GPO)

Kommentar verfassen