Jewy Louis – Schalömchen

Jewy Louis zeigt uns humorvolle Situationen und die Absurditäten des jüdischen Lebens in einer nicht-jüdischen Mehrheitsgesellschaft. Über die Jahrhunderte hinweg hat das “auserwählte Volk” mit Lachen und Weinen überlebt und so ist der Humor ein untrennbarer Bestandteil der jüdischen DNA geworden. Dies zeigt sich im “Jewy Louis”-Comic…

Ben Gershon nimmt alle liebevoll aufs Korn: Den orthodoxen Rabbiner, der unkonventionellen Rat gibt, die jüdische Mutter, die Meisterin der Schuldgefühle ist, unwissende Juden mit eigenartigen Fragen, sowien Andersgläubige, und hat sich damit in die Herzen der Leser gezeichnet.
Nun erscheinen seine humorvollen Vignetten zum Judentum zum erstem Mal als Buch. Unterhaltung pur!

Der original Jewy Louis des beliebten Comiczeichners Ben Gershon ist dem deutschsprachigen Publikum bereits seit Jahren aus der wöchentlichen Kolumne in der Jüdische Allgemeinen bekannt, sowie aus dem Tachles Wochenmagazin der Schweiz und hatte Ausstellungen in verschiedenen Europäischen Museen.

Ben Gershon wurde im jüdischen Jahr 5745 geboren. Sein erstes Kunstwerk schuf er im Alter von anderthalb Jahren auf der Tapete seines Kinderzimmers. Anders als andere jüdische Jungen, die Arzt oder zumindest Buchhalter werden sollten, machte Gershon einen Abschluss in öffentlicher Verwaltung, Recht und Steuerrecht, um eine Karriere als Comic-Künstler zu verfolgen. Humor ist laut Gershon einer der wichtigsten Aspekte des Judentums.

Ben Gershon, Jewy Louis – Schalömchen: Witzige koschere Comics, Ariella Verlag 2018, 72 S., Euro 12,95, Bestellen?

Ein Kommentar zu “Jewy Louis – Schalömchen

Kommentar verfassen