- haGalil - http://www.hagalil.com -

„Deutschland war wie ein anderer Planet“

Podiumsgespräch über russisch-jüdische Zuwanderung aus der Sowjetunion…

mit dem Historiker Dr. Dmitrij Belkin,
der Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Dr. h.c. Charlotte Knobloch,
der gebürtigen Moskauerin Regina Kon und
dem Münchner Alt-Oberbürgermeister Christian Ude

Moderation: Ellen Presser, IKG-Kulturzentrum
Begrüßung: Ariel Kligman, Vizepräsident der Israelitischen Kultusgemeinde
Schlusswort: Dr. Susanne May, Programmdirektorin der Münchner Volkshochschule

Deutschland als Einwanderungsland für Juden hat eine Geschichte: Die ersten „Refusniks“ kamen bereits in den 1970er Jahren. Doch eine große geordnete Zuwanderung aus der ehemaligen Sowjetunion begann erst Anfang der 1990er Jahre. Die jüdische Gemeinschaft wuchs von ca. 28.000 Mitgliedern offiziell auf rund 105.000 und veränderte das Bild in den jüdischen Gemeinden maßgeblich.

Do, 22.02.2018, 19 Uhr im Jüdischen Gemeindezentrum am St.-Jakobs-Platz 18, München
Eintritt 7,- Euro
Anmeldung erbeten unter Telefon (089) 202400-491 oder unter karten@ikg-m.de
Veranstalter: Kulturzentrum der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern und Münchner Volkshochschule

Bild oben: Schachturnier von Zuwanderern © Anatoli Druker