- haGalil - http://www.hagalil.com -

Israel-Preis für David Grossman

David Grossman ist der diesjährige Träger des Israel-Preises für Literatur. Das Preiskomitee sagte zur Begründung, David Grossmans literarische Schriften seien von bemerkenswerter Vorstellungskraft, tiefer Weisheit, moralischer Haltung sowie einzigartiger Sprache…

Zahlreiche Gratulanten würdigten den Preisträger nach Bekanntgabe der Entscheidung. Staatspräsident Reuven Rivlin schrieb auf seiner Facebook-Seite in einer langen Würdigung unter anderem:

„Grossman ist ein Zauberer des Hebräischen. Er ist mit der Sprache intim vertraut und dank dieser Vertrautheit gelingt es ihm, Wörter zu erfinden, sie außerhalb ihres Kontextes zu verwenden und vor allem mit ihrer Hilfe seine innersten Dinge zu beschreiben, jene, bei denen uns klar ist, dass niemand sie je verstehen wird. Wortjongleure sind gefährliche Schriftsteller. Viel zu leicht neigen sie dazu, die Sprache zu ihrer Hauptfigur zu machen und den Rest an den Rand zu drängen. Aber Grossman, gelingt es, mit Bescheidenheit und Geradlinigkeit, sie und sich selbst zurückzunehmen, so dass sie ein Werkzeug der handelnden Akteure bleibt und nicht umgekehrt.“

Auch der geschäftsführende Bundesaußenminister Sigmar Gabriel gratulierte Grossman. In einer Mitteilung aus dem Auswärtigen Amt hieß es: „Mit David Grossman ehrt Israel einen herausragenden Autor, der sich in seinen Büchern leidenschaftlich mit den grundlegenden Fragen nach Heimat und Identität sowie der Hoffnung auf Frieden im Nahen Osten auseinandersetzt. David Grossman zählt zu den großen literarischen Stimmen unserer Zeit, sein vielschichtiges Werk wirkt weit über Israel hinaus und bewegt Leserinnen und Leser weltweit.“

Präsidialamt/Auswärtiges Amt, 12./14.02.18, Newsletter der Botschaft des Staates Israel
Bild oben: David Grossman (Foto: Claude Truong-Ngoc / Wikimedia Commons – cc-by-sa-3.0, via Wikimedia Commons)

Zum Post von Staatspräsident Rivlin (Hebräisch)