Präsident Rivlin kondoliert König Felipe von Spanien

In einem Brief drückte Israels Präsident Rivlin seine Trauer und Bestürzung über den Terroranschlag in Barcelona aus…

„Wir haben mit Entsetzen und Bestürzung vom grausamen Terroranschlag in Barcelona erfahren, der so vielen unschuldigen Menschen das Leben nahm und so viele weitere verletzt hat. In dieser schwierigen Zeit sind unsere Herzen und Gedanken bei den Menschen in Spanien. Uns in Israel sind die Schrecken und das Leid nach solch mörderischen Anschlägen nicht unbekannt. Deshalb können wir Euren Schmerz besonders gut nachempfinden.

Terror bleibt Terror, unabhängig davon, ob er in Barcelona, Paris, Istanbul oder Jerusalem stattfindet. Erneut haben diese schrecklichen Ereignisse bewiesen, dass wir im Kampf gegen den Terrorismus vereint auftreten müssen gegen diejenigen, die Gewalt anwenden, um unsere individuelle Freiheit, unsere Gedanken- und Glaubensfreiheit zu ersticken und das Leben vieler Menschen zerstören.

Die Menschen in Israel teilen mit mir die Trauer über den schmerzvollen Verlust des Lebens und das Leid.

Bitte übermitteln Sie unser tiefes Mitgefühl den trauernden Familien und den Menschen in Spanien und den Verletzten unseren Wunsch nach einer schnellen Genesung.“

Büro des Präsidenten, 18.8.2017, Newsletter der Botschaft des Staates Israel

Kommentar verfassen