Moses der Feuerkopf

Mit faszinierenden 3-D Fotos der kultigen Bubales-Puppen, collagiert vor orientalischen Szenen und mit viel Humor erzählen Shlomit Tulgan und das jüdische Puppentheater „Bubales“ den biblischen Auszug aus Ägypten…

Shlomit Tulgan widmet sich der Frage „Warum Feiern Juden Pessach?“ und erzählt in „Moses der Feuerkopf“ diese alte Geschichte aus der Torah (Bibel), welche von einem reichen Pharao handelt, der ein ganzes Volk unterdrückte. Selbst Kinder mussten schwere Sklavenarbeit leisten. Dann aber geschah etwas Unerwartetes: mit Moses, dem Feuerkopf, an ihrer Spitze, kämpften die Sklaven und Sklavinnen im alten Ägypten um ihre Freiheit.

Die Autorin, Shlomit Tulgan, ist die Gründerin des Jüdischen Puppentheaters Berlin – bubales. In Berlin geboren, stammt Shlomit Tulgan aus einer sephardischen Istanbuler Familie und wuchs aufgrund der journalistischen Tätigkeit ihrer Eltern in Prag und Moskau auf. Nach ihrem Studium der Kunstpädagogik an der Hochschule der Künste Berlin, lebte sie für einige Zeit in Israel und den USA und publizierte mehrere Kinderbücher in deutscher und türkischer Sprache. Hauptberuflich konzipiert Shlomit Tulgan die Kinder- und Familienprogramme des Jüdischen Museums Berlin.

„Moses der Feuerkopf“ erscheint im Ariella Verlag, dem ersten Verlag für jüdische Kinder- und Jugendliteratur in Deutschland nach der Shoah. 2010 von der Filmemacherin und Journalistin Myriam Halberstam gegründet, hat er bereits einige Preise für seine Veröffentlichungen erhalten.

Ein wunderschön gestaltetes und einfach, aber klug erzähltes Buch für die ganze Familie! 

Shlomit Tulgan, Moses der Feuerkopf. Der biblische Auszug aus Ägypten, Ariella Verlag 2017, Euro 14,95, Bestellen?