- haGalil - http://www.hagalil.com -

Israel auf der Leipziger Buchmesse

Auch in diesem Jahr ist Israel auf der Leipziger Buchmesse vertreten: vom 23. bis 26. März stellen Autor/Innen in Halle 4, D400 ihre neuesten Werke vor. Donnerstag, den 23. März 2017 findet außerdem die Autoren-Clubnacht „Deutschland-Israel“ im Grünen Salon im Theater Lindenfels in Leipzig statt. Hier sprechen die Autoren mit Studenten des Deutschen Literaturinstituts Leipzig…

Als Gäste kommen in diesem Jahr: Dede, ein bekannter STREET Art Künstler aus Tel Aviv, der über seine Arbeit spricht; Mira Magén, die ihren neusten Roman „Zu blaue Augen“ vorstellen wird sowie Eli Nechama, Leiter der Bialik Rogozin Schule in Tel Aviv. Er wird im Gespräch mit Norbert Kron über diese außergewöhnliche Schule sprechen, die Flüchtlingskindern ein neues Zuhause bietet. Am Samstag gibt Ron Segal außerdem Einblick in seine Arbeit und spricht u.a. über seinen neuen Roman, der im Herbst erscheinen wird.

Veranstaltungen auf dem Messegelände, Halle 4, Stand D400:

Donnerstag, 23. März 2017
13.00 Uhr
Dede: „Street Art Tel Aviv“, Moderation: Shelly Kupferberg

14.00 Uhr
Mira Magén: „Zu blaue Augen“ (dtv)
Moderation: Shelly Kupferberg, Lesung: Artemis Chalkidou

15.00 Uhr
Norbert Kron: „Ein Zuhause in der Fremde“ (Gütersloher Verlagshaus), ein Gespräch mit Eli Nechama (Leiter der Bialik Rogozin Schule), Moderation: Shelly Kupferberg

Freitag, 24. März 2017
13.00 Uhr
Mira Magén: „Zu blaue Augen“ (dtv)
Moderation: Shelly Kupferberg, Lesung: Artemis Chalkidou

14.00 Uhr
Norbert Kron: „Ein Zuhause in der Fremde“ (Gütersloher Verlagshaus), ein Gespräch mit Eli Nechama (Leiter der Bialik Rogozin Schule), Moderation: Shelly Kupferberg

Samstag, 25. März 2017
13.00 Uhr
Ron Segal: „Katzenmusik (Arbeitstitel)“
Moderation: Shelly Kupferberg

15.00 Uhr
Ron Segal: „Katzenmusik (Arbeitstitel)“
Moderation: Shelly Kupferberg

Autoren-Clubnacht: Deutschland-Israel“ am Donnerstag, 23. März 2017, 21.00 Uhr
Ort: Grüner Salon der Schaubühne Lindenfels, Karl-Heine-Straße 50, 04229 Leipzig

Studierende des deutschen Literaturinstituts Leipzig diskutieren mit Autor/Innen aus Israel:

● Norbert Kron: „Ein Zuhause in der Fremde“ (Gütersloher Verlagshaus) und Eli Nechama (Leiter der Bialik Rogozin Schule)

● Mira Magén: „Zu blaue Augen“ (dtv)

Moderation: Barbara Wahlster, Deutschlandradio Kultur

(Eintritt frei)