Figurentheater aus Israel

Im Oktober geben das Golden Delicious Ensemble sowie auch Ariel Doron Gastspiele in München, Braunschweig und Leipzig…

Golden Delicious Ensemble: “Jonathan & The Blue Table”

Bilder aus dem Leben eines Riesenkraken, eines schwarzen Schwans, eines blauen Wals und einer Schnecke. Das Panorama der vorgestellten Tierwelt reicht dabei von Plastiktüten-Schwänen über Küchenteppich-Schnecken bis hin zu Teelöffel-Heringen. Eine Objekttheaterperformance, die auf sowohl komische wie magische Weise eine ebenso animalische wie wilde und überbordende Welt kreiert.

Liebe, Hass, Rache, Lust und Sex – alles in einem Epos, das die Geschichte von Jonathan erzählt. Einem grünen Apfel, der, in eine rote Apfelfamilie hineingeboren, sich aufmacht zu einer Reise über die Meere und Kontinente, nur um herauszufinden, dass der Apfel nicht weit vom Stamm fällt. Ein comichaftes, wildes und dramatisches Oeuvre für Äpfel, einen Satz Messer und ein Schneidebrett.

Die Werke des Duos Ari Teeperberg und Inbal Yomtovian kombinieren grenzenlose Freude am Theaterspielen mit beeindruckender Virtuosität und Präzision. „Jonathan and The Blue Table“ bietet den Zuschauern ein Theaterwunder – einen Theaterabend voller Magie, der genau das ist, was der Name des Künstlerduos verspricht: Golden Delicious!“ (Zvi Goren, “The Stage”)

Golden Delicious Ensemble (Jerusalem, ISR); Konzept & Spiel: Ari Teperberg, Inbal Yomtovian; Künstlerische Mitarbeit: Roni Nelken-Mosenson, Amit Drori; Bühne: ‚Zik‘ Group; Sound: Dan Karger, Gilad Vaknin; Licht: Ana Wild

Ariel Doron: „Plastic Heroes“

Der Krieg droht auszubrechen. Zeit, Helden zu gebären. Aber die Soldaten sind aus Plastik, das Schlachtfeld ein Tisch und Heimat nur ein Bild auf einem Display.
In einer Schlacht ohne klaren Feind und Ziel verschwimmt die Grenze zwischen Realität und Fantasie. Gefundene Spielsachen sind die Akteure: Soldaten, Waffen, Hubschrauber, ein Plüschtiger. Geschaffen für das unschuldige (?) Spiel der Kinder, begegnen die Spielzeugfiguren hier der brutalen Realität des Krieges. Sehnsüchte, Gewalt, Sex, Hass und Angst werden aufs grotesk-komische Tableau gebracht. Kriegsbilder, die den Zuschauer lachen und gleichzeitig wissen lassen: Das da ist eines der ungewöhnlichsten Anti-Kriegsstücke.

Der Puppenspieler und Regisseur Ariel Doron studierte Figurenspiel an der School of Visual Theatre Jerusalem sowie Film an der Universität Tel Aviv und zählt inzwischen zu den populärsten Puppenspielern seiner Heimat. Er arbeitet sowohl fürs Theater als auch für Film und Fernsehen. Seine Stücke sind oft satirische Kommentare zu gesellschaftspolitischen Entwicklungen (Objekttheater, 40 min.).

Objekttheater ab 16 Jahre, in Englisch (wenig Sprache, leicht verständlich) | Dauer: 45 Minuten, Idee und Spiel: Ariel Doron; Künstlerische Beratung: Shahar Marom; Co-Regie: Rotem Elroy, David Lockard; Video: Anael Resnick, Ariel Doron; Objekt Design, Bauten: People of China. Ariel Doron war mit seinen Produktionen auf zahlreichen Festivals in Frankreich, England, Deutschland, Indien, Finnland, Estland und Dänemark zu Gast.

Termine:

Ariel Doron: „Plastic Heroes“
Samstag, 15. Oktober 2016, 18.30 Uhr und Sonntag, 16. Oktober 2016, 18.00 Uhr
Golden Delicious : „Jonathan & The Blue Table“
Dienstag, 18. Oktober 2016, 19.00 Uhr und 20.30 Uhr

FESTIVAL WEITBLICK – Theater Fadenschein Braunschweig
Bültenweg 95, 38106 Braunschweig
www.fadenschein.de

Golden Delicious : „Jonathan & The Blue Table“
Sonntag, 23. Oktober 2016, 15.00 Uhr und 17.00 Uhr
Ariel Doron: „Plastic Heroes“
Donnerstag, 3. November 2016, 18.00 und 20.00 Uhr

MÜNCHNER STADTMUSEUM
St.- Jakobs- Platz 1, 80331 München
www.figurentheater-gfp.de

Golden Delicious : „Jonathan & The Blue Table“
Freitag, 21. Oktober 2016, 20.00 Uhr
Ariel Doron: „Plastic Heroes“
Freitag 4. und Samstag 5. November 2016, jeweils um 20.00 Uhr

WESTFLÜGEL LEIPZIG
Hähnelstr. 27, 04177 Leipzig
www.westfluegel.de

(Foto oben © Moran Duvshany)