ori-sasson

Wieder Bronze im Judo – zweite Medaille für Israel

Judoka Ori Sasson gewann am Freitag die zweite olympische Medaille für Israel in Rio den Janeiro. In der Schwergewichtsklasse setzte er sich im Bronze-Kampf gegen den Kubaner Alex Maxell Garcia Mendoza durch. Sasson gewann nach Yarden Gerbi die zweite israelische Bronze-Medaille im Judo…

In der ersten Runde war es zu einer unsportlichen Szene gekommen, als der Ägypter Islam El Shehaby Ori Sasson nach dem Kampf den üblichen Handschlag verweigerte.

In anderen olympischen Sportarten war Israel bislang weniger erfolgreich. Maayan Davidovich, eine der israelischen Medaillenhoffnungen im Windsurfen, wurde am Ende nur Neunte. Ihr Teamkollege Shahar Tzuberi konnte seinen Erfolg bei den Olympischen Spielen 2008, bei denen er Bronze holte, nicht wiederholen und erreichte die Medaillen-Runde nicht.

In der Leichtathletik sprang die Vize-Europameisterin um Dreisprung, Hanna Knyazyeva-Minenko, mit 14,68m auf den fünften Platz.

Im 400-Meter-Lauf der Männer konnte sich Donald Sanford nicht für die Halbfinalläufe qualifizieren. Sein Teamkollege Dmitry Kroyter verpasste im Hochsprung das Finale.

Auch in den anderen olympischen Sportarten mit israelischer Beteiligung kam kein Israeli über die Vorrunden hinaus.

Times of Israel, 15.8.2016, Newsletter der Botschaft des Staates Israel