9783938286494

Buchvorstellung in Fürth

Am kommenden Dienstag präsentieren die Herausgeber Jim G. Tobias und Nicola Schlichting mit einigen Autoren das aktuelle Jahrbuch des „Nürnberger Instituts für NS-Forschung und jüdische Geschichte des 20. Jahrhunderts“ (nurinst)…

Diesmal sind die Kinder das Schwerpunktthema der Publikation.

Einzelne Beiträge werden von den Autoren vorgestellt, wie etwa der von Dr. Nicole Grom „Das Motiv des Unschuldigen Kindes in der Ritualmordlegende“. Darin beschreibt sie ein bis in die neueste Zeit anzutreffendes antisemitisches Vorurteil, das nicht nur das Nürnberger NS-Hetzblatt „Der Stürmer“ befeuerte. Dr. Imme Klages hingegen thematisiert den in Nürnberg 1947 gedrehten Film „The Search“, in dem Hunderte jüdische Waisenkinder mitspielten. Sie untersucht, warum der jüdische Background in dem Film nicht erwähnt und insbesondere in der deutschen Synchronisation verschleiert wurde.

Ergänzend dazu wird das 2015 produziertes TV-Feature „In den Ruinen von Nürnberg. Jüdisches Kinder als Filmstars“ (15 Min.) gezeigt. In dem Streifen berichten zwei der damaligen Kinder über die Dreharbeiten. Heute leben die hochbetagten Männer in Israel, damals in speziellen Children’s Centers in Bayern. Erstmals erzählen sie vor laufender Kamera über ihr Auftreten in dem semi-dokumentarischen Spielfilm.

Dienstag 19. Juli, 19.30 h 
im Jüdischen Museum Franken, Fürth, Königstr. 89

Weitere Informationen zum Jahrbuch „nurist 2016“: www.antogo-verlag.de/nurinst-2016/