csd

Israel beim Christopher Street Day in Berlin

Am Samstag hat in Berlin der 38. Christopher Street Day stattgefunden. Tausende Menschen demonstrierten für die Gleichberechtigung und gegen jede Form von Diskriminierung von sexuellen Minderheiten. Der Gesandte der Botschaft Avi Nir-Feldklein eröffnete gemeinsam mit Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller, Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann und weiteren Botschafterinnen und Botschaftern aus vielen Teilen der Welt die Demonstration…

Bei der sich anschließenden Parade zum Brandenburger Tor war erstmals in diesem Jahr auch ein Wagen der Stadt Tel Aviv dabei, auf dem der Gesandte gemeinsam mit den Drag Queens Gloria Viagra und Oshri als DJ die Musik auflegte. Der Truck wurde von einer Israel-Fußgruppe begleitet.

Auf der Straße des 17. Juni war auch die Botschaft mit einem Stand vertreten. Dort konnten sich die Besucher über LGBTI*-Rechte in Israel informieren, sich ihren Namen auf Hebräisch auf einen Button schreiben lassen oder einfach einen Luftballon und Aufkleber mitnehmen.

Botschaft des Staates Israel, 25.07.16
Foto: Burghard Mannhöfer