drawing-in-stone

Drawing in Stone

Fotos und Video-Arbeiten der israelischen Künstlerin Roni Ben Ari im Künstlerhaus München…

Roni Ben Ari, multidisziplinäre Künstlerin und Fotografin aus Israel, ist für ihre sozialkritischen Projekte international bekannt und wurde dafür auch mit dem Ziv Journalism Award ausgezeichnet. Ihre Aufmerksamkeit gilt den Letzten auf der Stufe des menschlichen Zusammenseins, den Verdrängten und Ignorierten, denjenigen, die am Rande der Gesellschaft einen harten Kampf ums Überleben führen. In einem ihrer jüngsten Projekten „Gipsies“ geht es beispielsweise um Bilder aus dem Alltag der rumänischen „Tigancã“ -„das unsichtbare Volkes, dessen Existenz von der Gesellschaft verneint wird“.

Zwischen 27. Juni und 31. Juli 2016 wird Roni Ben Ari mit einer Fotoschau im Münchner Künstlerhaus präsent sein. Aufgenommen wurden die S/W-Bilder in einem Steinbruch, in dem Dolomitgestein in unterschiedlichen Größen gehauen und über ein Fließband in große Höhe transportiert wird, bis die Steine schließlich auf einen stetig wachsenden Haufen herunter stürzen. Drawing in Stone – Im Stein gezeichnet – ist die Metapher eines Parcours, in dem der Mensch eine Spur von sich selbst auf der Erde hinterlässt. Es ist die Reise eines Steins durch Winde und Länder von einem Ort zum anderen. Zu Boden gefallen, schafft er schließlich eine neue Landschaft aus knisternden Steinen, die in Erinnerung bleiben wird.

Die Idee dazu reifte bei der Künstlerin im Laufe ihrer täglichen Fahrten über den Tarkumiya-Checkpoint zum Westjordanland (Westbank) heran, einem Gebiet, wo seit über 14 Jahren Juden und Palästinenser als Tagelöhner miteinander leben und konstruktiv arbeiten.

benariUnter dem Titel „Drawing Stone“ und „Pop Rocks“ werden zwei Videoclips gezeigt, die den Besucher an der spannenden Reise der Steine teilhaben lassen.

Eröffnung am Sonntag, den 26.Juni um 19:00 Uhr

durch die Präsidentin vom Münchner Künstlerhaus
Frau Maja Grassinger

Einführung: Dr. Anna Zanco-Prestel – Pro Arte

Performance „Aquanitas II“ von Dorothea Serror

Eintritt frei. Anmeldung unter 089/59 91 84 14

www.kuenstlerhaus-muc.de
www.ronibenari.com