- haGalil - http://www.hagalil.com -

Am Ende ein Fest

Am Mittwoch, den 16.9.15 um 20:00 wird in der Filmpalette der wunderbare israelische Film „AM ENDE EIN FEST“ („מיתה טובה“) gezeigt. Der Film wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem am Filmfestival Venedig mit dem Publikumspreis…

In einem Altersheim in Jerusalem: Yana (Aliza Rosen) und ihr Ehemann Max (Shmaul Worf) stehen vor einer folgenschweren Entscheidung. Max liegt im Sterben und Yana würde ihn gern von seinen Leiden erlösen. Hilfesuchend wendet sie sich an ihre Freunde Yehezkel (Ze’ev Revach) und Levana (Levana Finkelstein). Da es jedoch keiner von ihnen fertigbringt, Max umzubringen, baut Hobbytüftler Yehezkel schließlich eine „Selbst-Tötungs-Maschine“, mit der Max ein selbstbestimmtes Ableben möglich ist. Über einen Knopf kann der Kranke sich ein todbringendes Mittel in Verbindung mit einem Narkotikum verabreichen. Zu der Rentnergruppe gesellen sich noch der ehemalige Tierarzt Dr. Daniel (Ilan Dar), der die Medikamentenmixtur bereitstellt, und der einstige Polizist Rafi (Raffi Tavor). Nach dem Verscheiden von Max melden sich alsbald weitere Personen, die das Gerät nutzen wollen. Plötzlich sieht sich der Trupp einem moralischen Dilemma ausgesetzt: Wie sollen die Senioren mit diesen Anfragen umgehen?

Euthanasie, Demenz und der Lebensabend – die israelischen Regisseure Sharon Maymon und Tal Granit haben sich nicht gerade für die Thematisierung leichter Kost entschieden. Daher ist es umso überraschender mit welch zündendem Humor sie ihren, beim Festival in Venedig mit dem Publikumspreis ausgezeichneten Film, ausgestattet haben.

Regie: Sharon Maymon, Tal Granit

Karten an der Kasse, empfehlenswert ist es Karten unter der Tel. 0221 – 12 21 12 zu bestellen.
www.filmpalette-koeln.de
Nachher treffen wir uns im „Extrablatt“