- haGalil - http://www.hagalil.com -

Ein großes Fest für die Münchner

200 Jahre Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern und deren Wiedergründung nach dem Holocaust vor 70 Jahren, gefeiert wird mit einem großen Bürgerfest am Sonntag, 21. Juni 2015 von 12.00 bis 20.00 Uhr…

Jüdisches Leben in München hat eine lange Geschichte. Die öffentlich rechtliche und staatlich garantierte Organisationsform erhielt die Jüdische Gemeinde im Jahre 1815. Dieses Jubiläum des 200jährigen Bestehens ist für die Gemeinde ein Anlass, zusammen mit der Münchner Stadtgesellschaft zu feiern. Zudem kann die Israelitische Kultusgemeinde auf ihr 70-jähriges Bestehen seit ihrer Wiedergründung nach dem Zweiten Weltkrieg und dem Holocaust zurückblicken.

Sonntag, 21. Juni 2015 großes Bürgerfest auf dem Jakobsplatz.
Mit dabei sind die Anrainer Stadtmuseum München, Jüdisches Museum, ORAG-Haus, Alten-Service-Zentrum und die Armen Schulschwestern. Der Münchner Bevölkerung wird ein vielfältiges Programm geboten:

Synagogenchor Schma Kaulenu, Foto: Marina Maisel
Synagogenchor Schma Kaulenu, Foto: Marina Maisel

12.00 – 12.20 Chor Druschba
12.30 Begrüßung durch Dr. H.-G. Küppers, Kulturdezernent der LH München
13.00 – 13.45 Modenschau: Kostüme 1815-2015
14.00 – 14.30 Laura Wachter mit Liedern von Leonard Cohen
14.30 – 15.00 Adriano Prestel mit Band
15.15 – 15.45 Showballett Genesis mit zwei Gruppen
16.00 – 16.45 Schwesternband und Tanzgruppe Celtic Colleens
16.45 – 17.00 Synagogenchor Schma Kaulenu
17.05 Begrüßung durch Frau Dr. h.c. Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München
17.10 – 17.40 Modenschau: Kostüme 1815-2015
18.00 – 18.20 Solo der Kabarettistin Luise Kinseher
ab 18.30 Uhr Marina Baranova und Murat Coskun: Piano trifft Percussion

Am gleichen Tag wird auf dem Jakobsplatz eine große Fotoausstellung über jüdisches Leben gestern und heute eröffnet, die rund einen Monat laufen soll. Gezeigt wird jüdisches Leben im Jahreszyklus, mit verschiedenen Themenschwerpunkten wie Feste, Gedenkkultur und ein kleiner Überblick über Münchner jüdische Persönlichkeiten. Jeder kann sich bei dieser Ausstellung einen Überblick über jüdisches Leben in der Münchner Stadtgesellschaft verschaffen.

Weiter gibt es:

10.00 – 18.00 Uhr freier Eintritt im Stadtmuseum München und dem Jüdischen Museum.
11.00 – 18.00 Uhr Ausstellungen im Alten-Service-Zentrum „Welcome Kippas“ und „Bilder jüdischer Maler in Aquarell“ von den Kreativen Malerinnen und den Freien Malern des ASZ
12.00 – 19.00 Uhr Bücherflohmarkt des Jüdischen Museums München und des IKG-Kulturzentrums
14.00 und 15.00 Führung in der Kirche St.-Jakob
13.00 und 16.00 Führung in der Ohel-Jakobs-Synagoge

sowie
12.00 – 18.00 Kinderproramm mit Schreibwerkstatt, Kinderschminken, Jonglage (Kinder, Jugendliche und Erwachsene lernen jonglieren)
und weitere Überraschungen.

Veranstalter: Kulturzentrum der Israelitischen Kultusgemeinde mit Unterstützung des Kulturreferates der Landeshauptstadt München