Nach dem Terroranschlag: Frau erliegt ihren Verletzungen

Die 22-jährige Karen Jemima Mosquera aus Ecuador war bei dem Terroranschlag in Jerusalem am vergangenen Mittwoch schwer verwundet worden und erlag gestern ihren Verletzungen. Mosquera war vor eineinhalb Jahren nach Israel gekommen, um dort ihre Konversion zum Judentum abzuschließen, nachdem sie ihre jüdischen familiären Wurzeln entdeckt hatte…

Karen Jemima Mosquera Die junge Frau ist neben dem drei Monate alten Mädchen das zweite Opfer des Terroranschlages, bei dem ein 21-jähriger Mann aus dem Stadtteil Silwan in Ostjerusalem einen Wagen in eine Menschenmenge in der Nähe einer Straßenbahnhaltestelle gelenkt hatte.

Zu Beginn der wöchentlichen Kabinettsitzung kündigte Ministerpräsident Benjamin Netanyahu an, dass die Regierung aufgrund der Sicherheitslage in Jerusalem weitere 1000 Polizisten und Grenzpolizisten einsetzen wird, um die Sicherheit der Bürger Israel zu gewährleisten.

Außenministerium des Staates Israel, 27.10.14, Newsletter der Botschaft des Staates Israel