Filmabend in Köln

Am 8.10.14 um 20:00 wird in der Filmpalette der preisgekrönte israelische Film „Gett, The Trial of Viviane Amsalem“ (גט- המשפט של ויויאן אמסלם) gezeigt…

Ein Rabbinergericht in Tel Aviv, Israel. Viviane will sich scheiden lassen von Elisha, ihrem Mann. Doch der willigt nicht ein. Das israelische Gesetz ist auf Elishas Seite: Es verlangt, dass eine Scheidung von einem Rabbiner verhandelt werden muss. Und der Mann kann nicht zur Scheidung gezwungen werden. Also ist Viviane auf Gedeih und Verderb Elisha ausgeliefert.

GETT handelt von Vivianes langem Atem, ihren unermüdlichen Versuchen, ihren Wunsch durchzusetzen. Anstrengende, absurde Anhörungen durchsteht sie. Es ist geradezu trivial-komisch, ein kafkaeskes Spektakel, bei welchem der Angeklagte den Kläger in der Hand hat. Das Gericht versteht Vivianes Wunsch, aber ihm sind die Hände gebunden. Was wird Elisha machen?

Das Geschwisterpaar Ronit Elkabetz (*1964) und Shlomi Elkabetz vollendet mit Gett seine Trilogie, die 2004 mit Getrennte Wege begann und mit Shiva (2008) fortgesetzt wurde. Neben ihrer Arbeit als Regisseurin zählt Ronit Elkabetz zu den bekanntesten Schauspielerinnen Israels.

Buch/Regie: Ronit & Shlomi Elkabetz
Israel / Frankreich / Deutschland 2014 – 115 Min. – OmU

Weltpremiere in Cannes in La Quinzaine des Réalisateurs 2014
Jerusalem FF 2014 (Bester Film, Publikumspreis & Bester Schauspieler (Menashe Noy)

YouTube Preview Image

Karten an der Kasse, empfehlenswert ist es Karten unter der Tel. 0221 – 12 21 12 zu bestellen.
www.filmpalette-koeln.de
Nachher treffen wir uns im „Extrablatt“.