- haGalil - http://www.hagalil.com -

Die halbe Wahrheit als ganze Wahrheit

Dem Herrn Heinz Fischer kann ich nur sagen, die ganze Wahrheit ist zumutbar…

Von Karl Pfeifer

Der österreichische Bundespräsident sprach im Mittagsjournal am 30.8.2014 die ganze Unwahrheit aus und der ihn befragende ORF Journalist wagte es nicht eine Zusatzfrage zu stellen: Fischer weist die jüngste Kritik jüdischer Organisationen an seinen Aussagen zum Gaza-Krieg zurück. Fischer hatte von der Unverhältnismäßigkeit palästinensischer Opfer gesprochen. Ariel Muzicant, vom Europäischen Jüdischen Kongress, früherer Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde, hat Fischer Doppelmoral vorgeworfen, weil er die Angriffe auf Israel zuwenig berücksichtige. Fischer betont, dass er gesagt habe, dass die Israelis natürlich das Recht haben, sich gegen die Raketenangriffe der Hamas zu verteidigen. Jeder Tote sei jedoch einer zuviel, auf jeder Seite. Die Zahl der palästinensischen Toten ist aber um das fast 20-fache höher, als die der getöteten Israelis: „Dem Herrn Ariel Muzicant kann ich nur sagen: Die Wahrheit ist zumutbar, auch in diesem Fall. Und die Wahrheit ist eine bedauerliche und bedrückende Imparität, Ungleichgewicht im Bezug auf die Opferzahlen. An diesen Zahlen kommt niemand vorbei.“[01]

Man kann nur staunen, wie der HBP sich auf die Anzahl der Opfer kapriziert, jedoch nicht auf den Kontext eingeht, nämlich darauf, dass Hamas bewusst Kinder und Frauen als Schutzschilder missbraucht hat. Die Tatsache, dass Hamas inmitten der Zivilbevölkerung Raketen auf Israel abgefeuert hat, in UNWRA-Schulen Raketen versteckte, ist für den HBP nicht erwähnenswert. Die zahlreichen Tunnel auch unter Wohnhäusern und Moscheen wurden von Hamas nicht als Schutzräume für die Bevölkerung benützt, sondern als Mittel des Terrors gegen Israel, die oft in Israel mündeten.

Heinz Fischer hat nicht die Zahlen der Opfer verglichen, als er sich zum Krieg der USA gegen das Baathregime äußerte.[02] Der HBP misst also den jüdischen Staat mit einem anderen Maßstab, als andere demokratische Staaten. Die Anwendung doppelter Standards, indem man von Israel ein Verhalten fordert, das von keinem anderen demokratischen Staat erwartet und verlangt wird“[03] ist ein Kennzeichen des Antisemitismus.

Und die Sache wird nicht besser, wenn der HBP einen langjährigen Redakteur einer israelischen Zeitung als Kronzeugen nennt.

  1. http://oe1.orf.at/artikel/386613 []
  2. Die Zahl der bis 2006 getöteten amerikanischen Soldaten betrug weniger als ein halbes Prozent der bis 2006 durch den Krieg ums Leben gekommenen Iraker (655.000 Todesopfer im Irak und 3004 amerikanische Soldaten)
    http://www.zeit.de/online/2006/41/irak-opfer-studie
    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/20188/umfrage/gefallene-oder-verunglueckte-amerikanische-soldaten-im-irak/ []
  3. http://www.european-forum-on-antisemitism.org/working-definition-of-antisemitism/deutsch-german/ []