- haGalil - http://www.hagalil.com -

Antisemitischer Angriff auf Makkabi Haifa

MAKKABI Deutschland e.V., der jüdische Turn- und Sportverband in Deutschland, verurteilt den gewalttätigen Angriff anti-israelischer Demonstranten auf die Fußballmannschaft von Makkabi Haifa auf das Schärfste…

PM v. 25.07.2014

Wir sind erschüttert, dass die Mannschaft von Makkabi Haifa bei einem Testspiel gegen Lille in Österreich am 23. Juli 2014 von einer Gruppe gewaltbereiter Personen tätlich angegriffen wurde. Der Abbruch des Spiels zeigt, wie sehr auch der Sport unter antisemitischer Gewalt leiden kann. Dieser Vorfall reiht sich ein in eine Kette von ähnlichen Ereignissen, bei der israelische Mannschaften immer wieder zu Opfern von Gewalt werden.

Die Welle des derzeit auf den Straßen Deutschlands und Europas offen ausgetragenen Antisemitismus zeigt einmal mehr, dass Konflikte im Nahen Osten dafür genutzt werden, um jüdische Bürger in Europa zu bedrohen, beleidigen und zu attackieren. Als besonders bedrohlich empfinden wir die Mischung, die sich bei den antisemitischen Protesten einmal mehr zeigt: Hier kooperieren islamistische Gruppierung mit rechtsradikalen und linksautonomen Gruppen, nur um gegen den kleinsten gemeinsam Nenner, den Staat Israel und Juden, zu agieren und zu hetzen. Dass sich Teile aus der Mitte unserer Gesellschaft diesen abscheulichen Protesten anschließen, ist erschreckend und eine Bedrohung für Deutschland als offenes, tolerantes und friedfertiges Land.

Äußerst besorgt sind wir aber auch durch den offensichtlichen Versuch der Mehrheitsgesellschaft und mancher (leider zu vieler) Medien, die antisemitischen Auswüchse der aktuellen Demonstrationen möglichst lange zu verharmlosen. Erst die unbestreitbaren Video- und Foto-Dokumentationen mehrerer Organisationen, die sich aktiv gegen den Antisemitismus stellen, haben zu einer öffentlichen Wahrnehmung und Diskussion geführt. Mit Erleichterung haben wir festgestellt, dass sich alle deutschen Spitzenpolitiker, trotz ihres Urlaubs, eindeutig und unmissverständlich gegen die aktuellen antisemitischen Ausschreitungen gestellt haben.

Angesicht der European Maccabi Games, die im kommenden Jahr zum aller ersten Mal in Deutschland stattfinden werden, und zu denen 2.000 jüdische Athletinnen und Athleten aus 30 europäischen Ländern erwartet werden, gilt unsere Hoffnung, dass sich auch die deutsche Zivilgesellschaft aktiver gegen den grassierenden Antisemitismus stemmt. Die Stimmung in unserem Land wird entscheidend dazu beitragen, welche Eindrücke die jüdischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom modernen Deutschland mit nach Hause nehmen.

Makkabi Deutschland e.V. ist mit knapp 4.500 Mitgliedern der größte jüdische Sportverband in Deutschland und stellt die deutsch-jüdische Nationalmannschaft für die alle vier Jahre stattfindende Makkabiade in Israel und die European Maccabi Games. In den Makkabi Deutschland angebundenen 37 Ortsvereinen treiben Athleten mit verschiedensten Hintergründen und Religionen gemeinsam Sport.

Makkabi ist in Deutschland eine Bewegung, die sich dem friedlichen Miteinander verpflichtet fühlt und dies in vielen Projekten tagtäglich aktiv umsetzt.

www.makkabi.de