Papst Franziskus besucht Israel

Vom 25.-26. Mai wird Seine Heiligkeit Papst Franziskus als vierter Papst das Heilige Land besuchen. Der Besuch markiert zugleich den 50. Jahrestag des Besuches durch Papst Paul VI. im Jahr 1964, sowie die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen dem Vatikan und dem Staat Israel vor 20 Jahren…

Bereits am 5. Januar hatte Papst Franziskus zu seiner geplanten Reise nach Israel gesagt: „Der Hauptzweck dieser Pilgerreise des Gebets wird die Erinnerung an die historische Begegnung Papst Paul VI. mit dem Patriarchen Athenagoras sein, die sich vor genau 50 Jahren zutrug.“

Geplant sind eine Reihe von Treffen des Papstes mit religiösen und politischen Vertretern, unter anderem mit verschiedenen Patriarchen und Bischöfen, mit dem Großmufti von Jerusalem, den Oberrabbinern Israels, mit Präsident Shimon Peres und Ministerpräsident Benjamin Netanyahu. Zudem wird Papst Franziskus bedeutende Stätten besuchen, darunter die Westmauer des Tempels (Klagemauer), die Gedenkstätte Yad Vashem und den Raum des letzten Abendmahls.

Die lange Zeit schwierigen Beziehungen zwischen dem Staat Israel bzw. der vorstaatlichen zionistischen Bewegung und dem Vatikan mündeten nach einem langen Annäherungsprozess seit den 1960er Jahren in der Aufnahme diplomatischer Beziehungen vor genau 20 Jahren, als voll akkreditierte Botschafter beider Seiten ihre Arbeit im jeweils anderen Land aufnahmen.

Das Außenministerium des Staates Israel hat auf seiner Webseite eine ausführliche Geschichte dieser besonderen bilateralen Beziehungen in englischer Sprache veröffentlicht. Ebenfalls auf der Webseite des Ministeriums finden Sie Bildergalerien zum Besuch des Papstes und alle Details zum Ablauf des Besuches. Mehr dazu lesen Sie hier.

Botschaft des Staates Israel, 22.05.14