„Und lehret sie eure Kinder…“ – Festival der Kinder- und Jugendliteratur

Am Sonntag dem 30. März 2014 wird ab 11:00 Uhr mit einem sehr bunten Programm in der Jüdischen Kultusgemeinde Bielefeld das erste Festival der Kinder- und Jugendliteratur stattfinden…

Unter anderem tritt das Berliner Jüdische Puppentheater Bubales auf. In Berlin ist die aus einer sephardischen Istanbuler Familie stammende und in Prag und Moskau aufgewachsene Shlomit Tulgan, die Leiterin des Jüdischen Puppentheaters mit ihren Programmen im Jüdischen Museum eine anerkannte Brückenbauerin zwischen den Kulturen. Ihre Theaterstücke mit frechen Stoffpuppen und coolen Songs sind nicht nur für jüdische Kinder ein spannendes Erlebnis. Nicht-jüdische Kinder lernen eine andere Kultur kennen und die Vorführungen sind so konzipiert, dass auch Erwachsene begeistert zu den Vorstellungen kommen.

Aus Darmstadt kommt die Schriftstellerin Katja Behrens nach Bielefeld. Sie ist Vize-Präsidentin den PEN Deutschland und erhielt neben vielen anderen Preisen den Förderpreis zum Ingeborg Bachmann Preis und den Kinder- und Jugendbuchpreis LUCHS. Einer breiten erwachsenen Leserschaft ist Katja Behrens durch viele Buchveröffentlichungen, Hörspiele und Fernsehbeiträge bekannt. Auf dem Festival wird sie aus ihrem 2009 in Hanser-Verlag erschienenen Buch
„Der kleine Mausche aus Dessau – Moses Mendelssohns Reise nach Berlin im Jahre 1743“ lesen.

Michael Landgraf aus Neustadt an der Weinstrasse wird aus „Schalom Martin“ und „Salam Mirjam“ lesen. Er wird aber auch der „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ nachspüren und sein neuestes Buch für Kinder über den ersten Weltkrieg „Felix zieht in den Krieg“ vorstellen, das er in der gleichen Woche auch auf der DIDACTA präsentiert.

Es ist also ein Festival in der Jüdischen Kultusgemeinde und von dieser zusammen mit dem Zentralrat der Juden in Deutschland und dem American Jewish Joint Distribution Committee organisiert, doch geht es nicht nur um jüdische oder religiöse Themen.

Ein weiterer „Stargast“ wird Miriam Pressler sein, die aus ihren Werken vorlesen wird.

Außer den Lesungen und Theateraufführungen wird es auch eine von unserem Gemeindemitglied Katharina Lustgarten moderierte Podiumsdiskussion für Erwachsene
mit Alan Posener, dem Chefkommentator der WELT und dem Zürcher Rabbiner Reuven Bar-Ephraim geben. Die Schweizerin Sylvia Dym wird ihre Schulbücher für den
jüdischen Religionsunterricht vorstellen und es wird die auf der Seite zuvor angekündigte Ausstellung historischer jüdischer Kinderbücher geben. Natürlich wird es Bücherstände verschiedener Verlage und Buchhandlungen zum Stöbern, Entdecken und Kaufen geben und vieles mehr.

Weitere Informationen zum Festival findet man im Internet unter www.literaturfest-bielefeld.de

Quelle: Newsletter der Union progessiver Juden in Deutschland