Egon Lánský: Ehemaliger Dissident und Sozialdemokrat gestorben

Der ehemalige Politiker und Journalist Egon Lánský ist am Dienstag in einer Prager Klinik gestorben. Der 79-Jährige war bereits länger schwer krank gewesen. Lánský hatte den Sozialdemokraten angehört und war 1998 und 1999 tschechischer Vizepremier…

Zu kommunistischen Zeiten hatte er sich aktiv gegen das Regime gestellt. Während des Prager Frühlings gründete er 1968 den „Klub engagierter Parteiloser“ (KAN), nach dem sowjetischen Einmarsch ging er in die Emigration nach Schweden. Dort war er bei Radio Free Europe tätig.

Lánský stammte aus einer jüdischen Familie und wurde als Egon Löwy geboren. Während der Nazi-Besatzung wurde er ins KZ Theresienstadt verschleppt.

Radio Prag