- haGalil - http://www.hagalil.com -

Wenig Überraschendes bei den Kommunalwahlen

Nachdem die Stimmen der gestrigen Kommunalwahlen ausgezählt sind, steht fest, dass sich in allen großen Städten nichts ändern wird…

In Jerusalem kann Nir Barkat, der sich mit 51,11% gegen Moshe Leon durchsetzte, die zweite Amtszeit antreten. In Tel Aviv musste sich Nitzan Horowitz gegen Ron Huldai geschlagen geben, der damit seine vierte Kadenz antritt. Auch in Haifa und Beerschewa bleiben die Bürgermeister im Amt.

Überraschen kann höchstens die extrem niedrige Wahlbeteiligung. In Jerusalems ultraorthodoxen Vierteln lag die Wahlbeteiligung bei 70%, während in den säkularen Vierteln nur 30-50% der Einwohner von ihrem Wahlrecht Gebrauch machten. In Beerscheba lag die Wahlbeteiligung bei 39,8% und in Haifa bei 45%.

Am schlechtesten schneidet Tel Aviv ab. Vor einigen Jahren noch Zentrum der Proteste für soziale Gerechtigkeit, konnten sich nur 31% zum Wählen aufraffen.