- haGalil - http://www.hagalil.com -

65. Unabhängigkeitstag Israels

Mit dem heutigen Sonnenuntergang beginnt der 65. Unabhängigkeitstag Israels. Der Unabhängigkeitstag, Jom HaAtzmaut, folgt am 5. Iyar unmittelbar auf den Gedenktag für die Gefallenen der Kriege Israels. Er erinnert an die Ausrufung des Staates Israel am 14. Mai 1948…

Der Unabhängigkeitstag ist kein religiöser Feiertag, hat jedoch für viele Bürger, die selbst aktiv an der Gründung des neuen Staates teilgenommen und die gewaltigen Veränderungen seit 1948 erlebt haben, eine hohe Bedeutung. So befestigen viele Bürger Fahnen an ihren Häusern oder Autos.

Jom haAtzmaut

Botschafter Yakov Hadas-Handelsman und Ministerpräsident Binyamin Netanyahu haben per Video Grußworte zum Unabhängigkeitstag verfasst:

Präsidentent Shimon Peres wandte sie schriftlich an die jüdischen Gemeinden weltweit:

Grußwort des Präsidenten des Staates Israel
Shimon Peres
an die Jüdischen Gemeinden in der Diaspora
anlässlich des 65. Unabhängigkeitstages Israels

Liebe Freunde,

es ist mir eine Ehre und eine große Freude, Sie ein zuladen, an den Feierlichkeiten anlässlich Israels 65. Unabhängigkeitstag teilzunehmen. Es ist ein Tag der Freude und des Feierns, und eine Zeit immensen Stolzes für unser Land und seine Menschen, auch für unsere Brüder und Schwestern im Ausland, in der bemerkenswerte Errungenschaften in nur etwas mehr als sechs Jahrzehnten erreicht wurden, gemeinschaftlich mit Ihnen – unserer Großfamilie.

Es ist auch die Zeit jenen Tribut zu zollen, die ihr Leben gaben, um unsere Nation zu schützen und denen wir ewig dankbar sein sollten. Als Nation und als Individuen schulden wir ihnen der Freiheit und des Friedens Willens, diese Werte aufrecht zu erhalten und sie mit all unserer Macht zu verteidigen. Es ist aber nicht nur unsere Pflicht zu erinnern, sondern auch zu handeln.

Es besteht eine reale Chance auf Frieden. Unsere letzten Wahlen, der Besuch von US-Präsident Obama in Israel und die rasanten Veränderungen in unserer Region bergen ein Fenster der der Möglichkeiten. Es ist an jedem von uns, diese Chance zu ergreifen und sie eine neue Realität zu transformieren, zum Wohl unserer zukünftigen Generationen. Es ist an Ihnen,
das Fenster zu öffnen.

Das ist keine einfache Aufgabe. Wir brauchen Courage und Beharrlichkeit ebenso wie unsere Partner weltweit, um gemeinsam für Veränderungen zu kämpfen. Meine Freunde, unser Erbe lehrt uns, dass die Grundsätze von Gerechtigkeit und Frieden für eine bessere Welt um uns herum gewahrt sein müssen – Tikkun Olam. Gemeinsam können wir eine lichtere Zukunft bauen;
ein bedeutendes Vermächtnis für die zukünftigen Generationen, getreu unserer jüdischen Seele, die von Partnerschaft und Verantwortung geprägt ist.

 חג עצמאות שמח! 

Shimon Peres
15. April 20134. Ijar 5778