- haGalil - http://www.hagalil.com -

Zentralrat legt Grundlage für künftige Jüdische Akademie

Mit Beginn des neuen Jahres startet der Zentralrat der Juden in Deutschland eine neue Bildungsabteilung, die die Grundlage für eine Jüdische Akademie bilden wird…

Das aktuelle Jahresprogramm bietet diverse kulturelle Veranstaltungen sowie Seminarreihen für alle Mitglieder der jüdischen Gemeinden und jüdischen Organisationen. Im Mittelpunkt stehen dabei Vorträge und Seminare zu Themen der jüdischen Vielfalt und Identität sowie zum  Verhältnis zu Israel und zum heutigen Umgang mit der Shoa. Zudem bietet der Zentralrat in diesem Rahmen sein erstes Leadership-Programm für junge jüdische Nachwuchskräfte an. Die Vorbereitungen für das neue Programm der Bildungsabteilung laufen seit September vergangenen Jahres unter Federführung des Wissenschaftlichen Direktors der Bildungsabteilung, Professor Dr. Doron Kiesel, und der Abteilungsleiterin Sabena Donath.

Die Seminare werden sowohl in den neuen Räumen der Bildungsabteilung in der Johannisstr. 5-6, Berlin-Mitte, als auch direkt in den Gemeinden oder Organisationen stattfinden. Bei der Auftaktveranstaltung am 31. Januar 2013 soll über die Grundlagen und Anforderungen einer zukünftigen jüdischen Akademie in der Bundesrepublik diskutiert werden.

„Ich bin sehr glücklich, dass wir jetzt die neue Bildungsoffensive des Zentralrats starten“, erklärte der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Dieter Graumann. „Ich möchte den Zentralrat als das jüdische Kompetenzzentrum in Deutschland positionieren. Wir wollen mehr Bildung und Wissen vermitteln. Das ist mir ein Herzensanliegen.“

Professor Dr. Doron Kiesel wurde 1949 in Israel geboren und ist in Deutschland aufgewachsen. Er studierte Sozial- und Erziehungswissenschaften in Jerusalem, Frankfurt und Heidelberg. Seit 1998 ist er Professor für interkulturelle und internationale Pädagogik an der Fachhochschule Erfurt und hat zu Fragen der Migration und Integration geforscht und zahlreiche Veröffentlichungen vorgelegt.

Sabena Donath, 1971 in Kapstadt geboren, ist Diplompädagogin und war bisher als freie Kommunikations- und Konflikttrainerin tätig. Sie studierte Erziehungswissenschaften, Psychologie sowie Sonder- und Heilpädagogik und Soziologie. Sie ist Dozentin und Beraterin für Personal- und Organisationsentwicklung, Leadership, Konfliktmanagement und Interkulturelle Kompetenz in Frankfurt am Main.

PM, Zentralrat der Juden in Deutschland, Frankfurt/Berlin, 24. Januar 2013/13. Schwat 5773