Zum ersten Mal in Israel: Schwules Paar setzt Scheidung durch

Ein israelisches Gericht hat zum ersten Mal einem homosexuellen Paar ermöglicht, sich scheiden zu lassen. Über die Entscheidung wurde das betreffende Paar am Sonntag informiert…

Der Staat hatte sich zunächst geweigert, die Scheidung durchzuführen und argumentiert, lediglich das Rabbinat habe in Israel die Autorität dazu. Das Gericht sah das anders: „Nachdem der Oberste Gerichtshof die Registrierung der Ehe zugelassen hatte, ist es nicht vorstellbar, dass die Kläger, die einvernehmlich eine Trennung vereinbart haben, für immer aneinander gebunden sein müssten“, so die Urteilsbegründung.

In einem vorangegangenen Urteil war der Staat angewiesen worden, die Ehen von fünf homosexuellen Paaren zu legitimieren, die in Kanada geheiratet hatten.

In Israel selbst existiert keine Möglichkeit der zivilen Eheschließung, im Ausland geschlossene Ehen werden jedoch anerkannt.

Haaretz, 03.12.12, Newsletter der Botschaft des Staates Israel