- haGalil - http://www.hagalil.com -

„Estelle“ in Hafen von Ashdod geleitet

Am Samstag hat die Marine der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) das Schiff „Estelle“ aufgebracht, das sich auf dem Weg in den Gazastreifen befand, um die Seeblockade zu durchbrechen…

Das Entern des Schiffes stand in Einklang mit dem Internationalen Recht und geschah erst, nachdem zahlreiche Versuche, das Schiff daran zu hindern, den Gazastreifen anzulaufen, gescheitert waren. Die Versuche waren sowohl durch direkten Kontakt zum Schiff, als auch über diplomatische Kanäle unternommen worden.

Die Passagiere und Crew an Bord waren mehrfach zur Kooperation und Kursänderung aufgefordert worden. Erst, als sie sich weigerten der Aufforderung nachzukommen, wurde entschieden, an Bord zu gehen und das Schiff in den Hafen Ashdod zu geleiten.

Die Soldaten der Marine operierten wie geplant und unternahmen alles, um die Sicherheit der Passagiere zu gewährleisten. Es wurde keine Gewalt angewendet. Nachdem die Soldaten an Bord gegangen waren, boten sie den Passagieren Essen und Getränke an.

Jede Organisation und jeder Staat, der Hilfsgüter in den Gazastreifen liefern möchte, kann dies in Abstimmung mit den israelischen Behörden über die Landübergänge tun.

Israelische Verteidigungsstreitkräfte, 22.10.12, Newsletter der Botschaft des Staates Israel