- haGalil - http://www.hagalil.com -

Angriff auf Infostand in Siegen

Am Samstag nachmittag haben zwischen vier und fünf dem „rechten Spektrum“ zuzuordnende vermummte Männer einen Informationsstand der Pro-Israel-Initiative „Never Again“ in Siegen angegriffen…

Die Polizei bestätigte, einen der Männer wegen Verdachts des Landfriedensbruchs und gefährlicher Körperverletzung festgenommen zu haben. Der Staatsschutz sei eingeschaltet worden, wegen möglicher „politischer Motive“. Bei dem Überfall auf den Stand wurden mehrere Mitarbeiter verletzt. Der Stand, der im Rahmen des in 64 Städten weltweit gefeierten „Israeltages“ in der Siegener Bahnhofsstraße aufgebaut war, bei dem neben einer bunten Vielfalt von Informationsbroschüren, auch diverse israelischen Produkte, begleitet von Musik, Tanz und israelischen Leckereien, angeboten wurden, wurde von den Angreifern gleichzeitig mit voller Wucht umgeworfen, so dass die hinter dem Tisch stehenden Helfer zu Boden gestürzt wurden.
Der Vorsitzende und Gründer der Siegener Initiative, Roger Bückert, sagte zu n-tv.de: „Ich bin zwar nicht überrascht, aber doch schockiert.“

Der Initiator des Israeltages und Vorsitzender von ILI, und des medienkritischen und pro-israelischen Vereins „Honestly Concerned e.V.“, Sacha Stawski, verurteilte die Attacke der Rechtsextremisten und die Unfähigkeit der Polizei, einen solchen Überfall zu verhindern, aufs schärfste. „Wahrscheinlich werden die Täter wieder nur verwarnt und nicht bestraft“, befürchtet Stawski. Seine Organisation registriert seit 2002 ein bedenkliches Ansteigen antisemitischer und antijüdischer Vorfälle, die nur selten wirkungsvolle rechtliche Folgen für die Täter haben.

Der Israeltag wird aus Anlass der Gründung des jüdischen Staates am 14. Mai 1948 gefeiert. „Über Grenzen, Kulturen und Religionen hinweg vereinen sich Menschen weltweit, um den Unabhängigkeitstag eines einzigartigen und oft falsch verstandenen Landes fröhlich als Fest für Jedermann zu feiern“, so Stawski. Schirmherr des Israeltages 2012 ist Dr. Dieter Graumann, Vorsitzender des Zentralrates der Juden in Deutschland.