Israel verhaftete Palästinenser in Autonomiegebiet

Der israelische Geheimdienst hat gemeinschaftlich mit der Armee 17 Palästinenser im Flüchtlingslager el Amari bei Ramallah verhaftet. Das wurde am Montag von den israelischen Militärbehörden bekannt gegeben…

Von Ulrich W. Sahm, Jerusalem, 2. April 2012

Unter den Festgenommenen befänden sich ein Offizier des palästinensischen Sicherheitsdienstes sowie Mitarbeiter des palästinensischen „Roten Halbmonds“. Nach israelischen Angaben hätten die Mitglieder dieser Gruppe Terroranschläge auf israelische Militärpatrouillen verübt. Im Januar sei dabei ein Militärfahrzeug durch Schüsse beschädigt worden. Der palästinensische Offizier habe den Mitarbeitern des „Roten Halbmonds“ Gewehre vom Typ Kalaschnikow besorgt und die hätten die Anschläge durchgeführt. Nach israelischen Angaben hätten sie die Waffen in einem verlassenen Haus versteckt und weitere Attacken geplant. Das habe ihr Verhör ergeben. Der israelische Rundfunk berichtete, dass einer der verhafteten Mitarbeiter des „Roten Halbmonds“ der Torwächter der palästinensischen Fußball-Nationalmannschaft sei.

Das El Amari Flüchtlingslager befindet sich unter voller palästinensischer Kontrolle. Allerdings gibt es stille Absprachen zwischen den palästinensischen Sicherheitskräften und der israelischen Armee, wenn israelische Streitkräfte in palästinensisches Gebiet eindringen wollen, um Verdächtige zu verhaften. In mehreren Fällen haben die Israelis Hinweise zu den Verdächtigen von der palästinensischen Polizei erhalten.

(C) Ulrich W. Sahm / haGalil.com

11 Kommentare zu “Israel verhaftete Palästinenser in Autonomiegebiet

  1. Den sich hier künstlich aufregenden Menschen sei gesagt:
     

    Avot 6,6
    „Jeder der ein Ding im Namen eines Sprechers sagt, also jeder der richtig zitiert bringt der Welt Erlösung.“
    Wenn ich Hitler zitiere, heißt das Ihr Armen im Geist, die Ihr mich hier kritisiert, dass ich mich Hitler einverstanden bin?
    Man kann also konstatieren, dass hier einige posten, die man mit understatement als arm an Geist werten kann.

  2. Dereinst eroberten arabische Muslime mit Feuer und Schwert das Heilige Land – 1948 ergriffen Juden ihre Chance, dereinst bereits 1922 vom Völkerbund Festgelegtes auf den dereinst restlich 1946 noch übriggelassenen 22% Gebiet von sog. british Palästine umzusetzen – so what! Kein Schw… stellt heut tatsächlich die Legitimität des dereinst auf dem Gebiet sog. brit. Palästine geschaffene arabische Königreich Jordanien in Frage??? Für die Legitimität ISRAELs scheint „immerwährend“ erlaubte „Gut???menschenraison“ des Zweifelns und „in Frage stellens“ herdenartig zelebriert geübte Praxis zu sein! Es macht jedoch KEINESWEGS „vernichtendste“ Barbarei des 20.Jahrhunderts ungeschehen …zum Wohle „beleidigt gedemütigter“ arabischer TerrorChefs! NEIN

  3. „Laut Hamas Innenminister sind 50% der Palästinenser Ägypter und die anderen 50% kommen aus Saudi-Arabien.“

    Sehr schön! Dann sollten auch alle Afro-amerikanische Staatsbürger der USA nach Afrika auswandern, denn schließlich kammen sie als Sklaven in den Vereinigten Staaten. Die gleiche Logik, die eins die Antisemiten in Europa der 30er Jahren erfanden: Juden kommen ursprünglich aus „Palästina“, also raus mit denen!

  4. “Laut Hamas Innenminister sind 50% der Palästinenser Ägypter und die anderen 50% kommen aus Saudi-Arabien.”

    Eines scheint schon mal SICHER: Philistia sind’s in KEINEM Fall! Ägypter möglicherweise auch KEINE mehr …höchtwahrscheinlich Araber! TopTerrorist Arafat z. B. Araber geboren in Kairo …

    • .. und fast alle TopTerroristen der israelischen Gründergeneration stammen NICHT aus Palästina sondern waren europäische Kolonialisten .. und Kairo ist Palästina näher als Europa .. 😉

  5. Karl Pfeifer schrieb:
    „Laut Hamas Innenminister sind 50% der Palästinenser Ägypter und die anderen 50% kommen aus Saudi-Arabien.“
     
    Laut Wikipedia stammt Pfeifer zu 100 Prozent aus Österreich, und die restlichen 0 Prozent von ihm kommen aus Israel.
     
    Immer wieder peinlich, wenn ausgerechnet österreichische Juden Völker- und Abstammungslehre betreiben wollen. Demnächst wird er noch daherkommen und sich nicht entblöden und auch noch den Nachweis liefern wollen, dass sowohl die Maoris in Neuseeland als auch die Aborigines in Australien als auch die Eskimos in Grönland allesamt nicht in ihrer jeweiligen angestammten Heimat vom Himmel gefallen sind.
     
    Das Recht auf Heimat, und welchem Volk es zugestanden werden sollte und welchem nicht, das ist es doch, was solche Zionisten seit eh und je umtreibt. Einer wie Karl Pfeifer glaubt nun felsenfest daran, dass er als Österreicher mehr Anrecht hätte auf Heimat in Palästina als die dort geborenen Palästinenser. Die jetzt als Vertriebene und Flüchtlinge in Elendslagern wie Gaza vegetieren müssen, und zwar vertrieben wurden von eben solchen Österreichern wie Karl Pfeifer. Und die jetzt dort in Lagern und Ghettos und Bantustans unter Bedingungen leben müssen, die ein österreichischer Jude wie Pfeifer nie und nimmer und niemals für sich selbst akzeptieren würde.
     
    Was ist das für nur eine kaputte Welt, die einer wie Karl Pfeifer sich da erträumt: Er selbst beansprucht für sich das Anrecht auf Heimat, egal wo er die nun zu finden glaubt, Österreich oder Israel oder Palästina, verweigert aber dasselbe Recht denjenigen, die es tatsächlich haben. Weil sie keine Juden sind, nicht wahr?


    • Laut Wikipedia stammt Pfeifer zu 100 Prozent aus Österreich, und die restlichen 0 Prozent von ihm kommen aus Israel.

      Wenn Sie sich auf Wiki berufen, dann bitte richtig, denn dort steht dass er vor der Staatsgründung Israels schon im Land war. Was soll das hier alles zu verdrehen?

    • Also, diese 50% Diskussion ist doch wirklich sinnlos. Die Vorfahren von Lothar de Maiziere stammen aus Frankreich, meine Vorfahren z.T. aus Polen. Sind wir deshalb keine Deutschen? Ist Cem Özdemir kein Deutscher, nur weil seine Eltern Türken waren? Ist ein in Ramallah geborener Mensch kein Palästinenser, nur weil seine Vorfahren mal Ägypter waren? Übrigens: die großegroße Mehrheit der Israelis stammt auch von Einwanderern ab.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.