Hitler ist gut gegen Schuppen

“Warum benützt Du Frauenschampoo, wenn Du keine Frauenkleider trägst.” So Adolf Hitler, in typischer Rednerpose. Er redet türkisch, mit deutschen Untertiteln. Hitler bietet in einem TV-Clip dem türkischen Fernsehpublikum die beste Alternative: „Echte Männer benutzen Biomen.“ Dieses Schampoo in schwarzer Dose sei gut gegen Schuppen und verspreche Haarwuchs…

Von Ulrich W. Sahm, Jerusalem, 26. März 2012

Der türkische Reklamespot hat bei jüdischen Organisationen in aller Welt Ekel, Empörung und Proteste ausgelöst. Das türkische Staatsfernsehen hat sich vorerst geweigert, das Reklamefilmchen von wenigen Sekunden Länge abzusetzen. Es wurde fast kommentarlos auch im israelischen Fernsehen ausgestrahlt: „Jetzt wird Hitler eingesetzt, auch noch Reklame für Seife zu machen.“ Bekanntlich wurden die Leichen der in Vernichtungslagern ermordeten Juden zu Seife verarbeitet.

Der Vorsitzende der amerikanischen Anti Defamation League (ADL), Abraham H. Foxman, erklärte: „Die Verwendung von Bildern des antisemitischen Diktators, der während des Holocaust für den Mord an sechs Millionen Juden und Millionen anderen Menschen verantwortlich war, ist ekelhaft und ein bedauernswerter Reklametrick.“ Erste Kritik äußerte die jüdische Gemeinde in der Türkei: „Wir betonen erneut und mit Nachdruck, dass es nicht akzeptabel ist, in einer Anzeige den Namen Hitlers zu benutzen.“ Hitler repräsentiere eine „perverse Mentalität“ und habe den „brutalen Tod“ von Millionen Menschen verursacht. Die Gemeinde forderte eine öffentliche Entschuldigung, um „die Verletzung des Gewissens der Menschheit zu reparieren“.

Auch in den türkischen Medien wurde Kritik laut. Die Zeitung Hurriyet schrieb, dass der Reklamespot „sozial unverantwortlich und geschmacklos“ sei.

(C) Ulrich W. Sahm / haGalil.com

6 Kommentare zu “Hitler ist gut gegen Schuppen

  1. Das Ganze lebt vom Tabubruch. Aus einem Allerweltsprodukt wird so das „Hitlershampoo“. In Ländern, in denen man von Hitler nicht direkt betroffen ist, geht sowas als Werbespot. Würde auch in GreatBritain denkbar sein, die lieben diese Art von Humor auch. Das Beste bei solchen Sachen ist: „Schweigen“. Je mehr Bohei drum, je besser funktioniert diese Werbung und je öfter wird man dieses Stilmittel „Hitler“ einsetzen.

  2. Was geistert herum in den Köpfen der türkischen Werbefachleute die solch einen Film machen?
    Was geistert herum in den Köpfen der türkischen Männer, wenn Werbeleute mit Hitler glauben werben zu müssen?
     

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.