- haGalil - http://www.hagalil.com -

Kinereth: Bahnhof von Tzemach wird restauriert

106 Jahre ist das Bahnhofsgebäude von Tzemach südlich des Sees Genezareth schon alt. Gebaut wurde es einst als wichtiger Halt der Jesreel-Bahn, einer Zubringerstrecke der berühmten Hijaz-Bahn, die die Region von Damaskus nach Medina mit direkter Anbindung nach Akko und Haifa durchquerte…

Bis 1948 war die Haltestelle in Betrieb – und hatte in der bewegten Geschichte der Region in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts osmanische, australische, britische, französische und syrische Soldaten, sowie Kämpfer des Palmach gesehen. Nach dem Unabhängigkeitskrieg verfiel die Station und diente schließlich als Unterstand für Nutztiere.

Wie wärs mit Tanztee am Kinereth:

Jetzt soll der Bahnhof in ein Zentrum für Israelstudien für den neuen Campus des Kinneret-Colleges umgewandelt werden. In einem Jahr soll das Zentrum für Studierende und Touristen seine Tore öffnen.

Die Initiatoren des Projekts versprachen, die wechselvolle Geschichte des Gebäudes bei ihren Planungen nicht außer Acht zu lassen. Unter anderem ist eine Gedenktafel für die australischen Soldaten geplant, die beim Kampf um den Bahnhof im Ersten Weltkrieg für das Vereinigte Königreich ihr Leben ließen.
Auch deutsche Soldaten kamen bei der Schlacht ums Leben – als Verbündete des Sultans kämpften sie auf Seiten der Osmanen.

(Haaretz, 26.10.11)