Das ewig vereinte Jerusalem: Was wissen Sie darüber?

Die Regierung heizt die politische Atmosphäre auf, statt sich mit dem sozialen Protest zu befassen. Die Siedlungen im Osten der Stadt führen zu Misstrauen und Spannungen. Eine Atmosphäre, die Gespräche über einen gerechten Frieden schwierig macht…

מה אתם באמת יודעים על ירושלים המאוחדת?

ההתנחלויות במזרח ירושלים יוצאות משליטה ומסכנות את הסיכוי לשלום.

Nachdem das Bauprogramm im Ramat Shlomo-Stadtteil in Ost-Jerusalem genehmigt wurde, erklärte der frühere Knessetabgeordnete Uri Avnery in einer Pressemitteilung: „Die Regierung heizt die politische Atmosphäre auf, statt sich mit der Welle des sozialen Protestes und den Zeltlagern zu befassen, die überall im Lande auftauchen.
Wirtschaftliche Not brachte die Jugend hinaus auf die Straßen und offenbarte das wahre Gesicht der Netanyahu-Regierung, die nicht ihren Wählern dient, sondern nur den Magnaten.
Wohnungsbau in Ost-Jerusalem wird nur der bevorzugten Ultra-Orthodoxen Gemeinde zugute kommen, in krassem Gegensatz zur Forderung universaler sozialer Gerechtigkeit: Einem erschwinglichen Wohnen für alle. Diese Handlungsweise wird nicht nur die Wiederaufnahme des politischen Prozesses schwieriger machen, sie wird auch bei den Palästinensern eine Reaktion provozieren. Im augenblicklichen politischen Klima, wird dies genau das sein, was sich die Regierung verzweifelt erhofft – die Bürger von ihren wirklichen Sorgen ablenken und dass sie sich wieder mit tiefsitzenden Ängsten beschäftigen. Netanyahu fährt fort, wirkliche Friedenslösungen zu vermeiden – sowohl innenpolitisch als auch mit den Palästinensern. Seine wirkliche Sorge ist, seinen Sitz zu behalten – auf Kosten von uns allen.“