- haGalil - http://www.hagalil.com -

Falsche Freunde

Am Mittwoch den 20.07.2011 lädt ein sogenanntes Münchner Bündnis gegen Antisemitismus zur Mahnwache gegen eine Mitgliederversamlung der Linkspartei ein. Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass die Deutsch-Israelische Gesellschaft nichts mit dieser Veranstaltung zu tun hat und auch ausdrücklich nicht dazu aufruft…

Hinter dem Aufruf steht die „Die Freiheit“, ein Sammelbecken verschiedenster rechter und xenophober Kräfte. Mit einem Programm, das sich dezidiert gegen Einwanderer muslimischen Glaubens richtet, orientiert sich diese Splitterpartei an rechtspolitischen Bewegungen im europäischen Ausland und hofft damit ähnliche Erfolge zu erzielen. Der Vorstand der DIG München ist der Ansicht, dass die Solidarität mit Israel und die Bekämpfung des Antisemitismus nicht parteipolitisch missbraucht werden dürfen. Wir wenden uns dagegen, dass diese Themen gemeinsam mit Forderungen nach Minarettverbot und härterem Durchgreifen bei Schulschwänzern auf Stammtischniveau verhandelt werden.

Einem wirksamen Kampf gegen die Diffamierung Israels, wie sie auch Teile der Linkspartei betreiben, wird damit Schaden zugefügt. Die Deutsch-Israelische Gesellschaft AG München versteht sich als Organisation die „ohne Wenn und Aber“ an der Seite Israels steht. Israelsolidarität und das Eintreten gegen Antisemitismus darf nicht zu Wahlkampf- und Stammtischparolen verkommen.

Pressemitteilung der DIG München, 19.7.2011, www.dig-muenchen.de