- haGalil - http://www.hagalil.com -

Keine Bühne für das iranische Regime!

Kundgebung in Wien gegen den iranischen Vorsitz beim OPEC-Treffen …

Mittwoch, 8. Juni 2011
Börseplatz
(Wipplingerstraße/Ecke Helferstorferstrasse, 1010 Wien)

ab 9:30 Uhr: Protestcamp mit Infotischen
12 Uhr: Kundgebung

Wer diesen Kundgebungsaufruf unterstützen möchte, schreibe bitte schnellstmöglich an info@stopthebomb.net Die Kundgebung um 12 Uhr wird auch dann stattfinden, wenn auf Grund der inneriranischen Machtkämpfe statt Ahmadinejad ein neu ernannter Ölminister die Interessen des iranischen Regimes in Wien vertreten sollte.

Mahmoud Ahmadinejad, Präsident des iranischen Regimes, wollte ursprünglich selbst am 8. Juni am OPEC-Treffen in Wien teilnehmen, bei dem der Iran den Vorsitz führen wird. Nun schickt der Antisemit und Holocaustleugner auf Grund der inneriranischen Machtkämpfe einen seiner Minister. Die Vertreter des iranischen Regimes nutzen ihre Auftritte bei internationalen Organisationen regelmäßig zur Verbreitung ihrer mörderischen Ideologie. Die ursprünglich geplante Teilnahme Ahmadinejads am OPEC-Treffen verweist zugleich auf die Achillesferse des iranischen Regimes: Das Überleben der iranischen Diktatur aus Ajatollahs und Revolutionswächtern wird durch den Öl- und Erdgasexport gewährleistet. In jedem Fall wird ein ranghoher Vertreter des iranischen Regimes beim OPEC-Treffen in Wien vertreten sein, um u.a. mit Ölministern arabischer Despotien und linkspopulistischen Unterstützern des iranischen Regimes wie den Vertretern Venezuelas das weitere Business zu koordinieren.

Wer mit dem iranischen Regime Geschäfte macht, unterstützt seine Politik: Von der Verfolgung von Homosexuellen, Frauen und Minderheiten über das Atomwaffen- und Raketenprogramm, die Holocaustleugnung und die Vernichtungsdrohungen gegen Israel bis zur Finanzierung des globalen djihadistischen Terrors. Und Österreich betreibt genau das: Die österreichischen Exporte in den Iran sind letztes Jahr trotz aller Sanktionen gewachsen, die Importe sind um fast 400 Prozent gestiegen!

Wir fordern:
– Keine Bühne für die Mörder der iranischen Opposition!
– Keine Bühne für die Vertreter eines antisemitischen Holocaustleugnerregimes!
– Scharfe Sanktionen im Energiesektor, um das iranische Regime an der Fortsetzung seiner Projekte zu hindern!

http://at.stopthebomb.net