Israelische Frauen leben länger, verdienen aber weniger als Männer

Die Lebenserwartung der Frauen im Jahr 2009 betrug 83,5 Jahre, verglichen mit 81,8 Jahren im Jahr 2004; die Lebenserwartung von Männern betrug 79,7 Jahre, eine Zwei-Jahres-Steigerung gegenüber der Lebenserwartung im Jahr 2005…

Von Asaf Shtull-Trauring, Haaretz v. 8.3.2011

Israelische Frauen leben länger als Männer, aber verdienen immer noch weniger bestätigen Angaben des Zentralamtes für Statistik für das Jahr 2009, die zum heutigen Internationalen Tag der Frau veröffentlicht wurden.

Ende 2009 betrug die Bevölkerung Israels 3,8 Millionen Frauen und 3,7 Millionen Männer. Die Lebenserwartung der Frauen stand bei 83,5 Jahren, im Vergleich zu 81,8 Jahren im Jahr 2004. Die männliche Lebenserwartung betrug 79,7 Jahre, eine zweijährige Steigerung gegenüber der Lebenserwartung im Jahr 2005.

Während die Beteiligung von Frauen an der erwerbstätigen Bevölkerung weiter steigt – 52,7 Prozent im Jahr 2010 im Vergleich zu 41 Prozent 1990 – verdienen Frauen immer noch weniger als Männer. Frauen stellen 68 Prozent des niedrigsten Zehntels der Einkommensgruppen und nur 26 Prozent des höchsten Zehntels.

Der monatliche Durchschnittslohn einer Frau im Jahr 2009 betrug 66 Prozent eines Mannes. Das durchschnittliche Brutto-Monatseinkommen eines Mannes in diesem Jahr betrug 9.626 NIS im Vergleich zu NIS 6280 für eine Frau.

Zu Beginn der 1990er Jahre stellte das Einkommen von Frauen 57 Prozent des männlichen Einkommens. Die Unterschiede ergeben sich unter anderem aus der Zahl der wöchentlichen Arbeitsstunden – 45 für Männer und 36 für Frauen. (…)

Von den erwerbstätigen Frauen hatten 40 Prozent Teilzeitjobs im Vergleich zu 18 Prozent der Männer im Jahr 2010. Unter den arabischen Frauen hatten 52 Prozent Teilzeitjobs im Vergleich zu 39 Prozent der jüdischen.

Alleinerziehende Mütter hatten im Jahr 2010 76,3 Prozent Anteil an der erwerbstätigen Bevölkerung, mehr als verheiratete Mütter, bei denen nur 68,3 Prozent außerhalb des Hauses arbeiten. 2010 arbeiteten 93.000 Frauen in High-Tech – 35,6 Prozent der gesamten Arbeitskräfte in diesem Bereich.

Zwischen 1990 und 2010 stieg die Zahl der Akademikerinnen deutlich von 39,75 auf 47,5 Prozent. In dieser Zeitspanne stief der proportionalen Anteil weiblicher Manager von 16 Prozent in 1990 auf 32,9 Prozent im Jahr 2010.

2009 lag das Durchschnittsalter von Frauen bei der Geburt ihres ersten Kindes bei 27.

2008 wurden 11,1 Prozent der bekannten Schwangerschaften absichtlich beendet. Die Ausschüsse zu Schwangerschaftsabbrüchen genehmigten 98,6 Prozent der Anträge von knapp 20.000 Frauen in diesem Jahr.

Fragen der Gleichberechtigung:
Die Rechte der Frauen in Israel
Während der vergangenen 60 Jahre unternahm die israelische Gesellschaft zahlreiche Schritte, um die Stellung der Frau zu fördern. In vielen Bereichen des Lebens in Israel konnten Frauen Fortschritte machen, wie zum Beispiel in der Politik, Wirtschaft und Erziehung sowie Daheim und beim Militär…

Frauenquote im Parlament:
Israel rutscht ins hintere Drittel
Israel liegt mit seinen 14,2 Prozent Frauen im Parlament weltweit nur auf Platz 83 von 135 Plätzen. Bis zum vergangenen November belegte es immerhin noch den 74. Platz auf der Liste der Interparlamentarischen Union (IPU)…

Sexuelle Belästigung:
Alle Mann stur geradeaus
Israel ist geprägt von der chauvinistischen Welt der Armee – doch immer mehr Frauen wehren sich gegen Anzüglichkeiten und Vergewaltigung..