Israel unterstützt Gaza: Bauern dürfen Tomaten exportieren

Palästinensische Landwirte werden in dieser Woche damit beginnen, Cherrytomaten aus dem Gaza-Streifen zu exportieren. Dies ist ein Ergebnis der Ende 2010 von der israelischen Regierung gefällten Entscheidung, die Ausfuhr von Agrarprodukten aus dem einer Blockade unterliegenden Palästinensergebiet auszuweiten…

In einer ersten Phase werden rund 50 Tonnen von Tomaten über Israel nach Europa verfrachtet. Die Bauern im Gaza-Streifen verdienen daran schätzungsweise 150 000 Euro. Die Tomaten gelangen über den Übergang Kerem Shalom an das israelische Agrarexportunternehmen Agrexco, das dann die Vermarktung in Europa übernimmt. Agrexco betont, dass ihm Listen der palästinensischen Landwirte vorliegen und garantiert sei, dass das Geld diese erreiche.

Der Koordinator für die Regierungsaktivitäten in den Gebieten (COGAT) der israelischen Armee, Generalmajor Eitan Dangot, teilte mit, dass der Export der Cherrytomaten durch die Kooperation seiner Behörde mit der niederländischen Regierung, der Palästinensischen Autonomiebehörde und den Bauern selbst möglich wurde. Israel halte das Engagement der internationalen Gemeinschaft bei der Politik gegenüber der Zivilbevölkerung Gazas für sehr wichtig.

© Diese Information wurde vom Übersetzungsdienst des Außenministeriums des Staates Israel aus der Tagespresse (hier Yedioth achronoth) zusammengestellt und über den Newsletter der Botschaft des Staates Israel verbreitet. Die Mitteilung bedeutet nicht, dass Aussagen dieser Meldungen die Meinung der Regierung des Staates Israel insgesamt oder im Einzelnen wiedergeben. Es soll nur ein Eindruck der Meinungsbildungsprozesse im demokratischen Staat Israel vermittelt werden.

2 Kommentare zu “Israel unterstützt Gaza: Bauern dürfen Tomaten exportieren

  1. Nun ja… der Berg kreißte und gebar eine Maus. Man muß wohl sehr naiv, sehr zynisch, sehr oberflächlich oder sehr ironisch veranlagt sein, um in einer Steigerung des Pro-Kopf-Einkommens von 10 Cent eine „Unterstützung Gazas“ zu erblicken.

  2. Letzte Woche sah ich irgendwo (Edeka) Tomaten,
    die im Kilopreis fast 5 Euro kamen, dunkelrotgruene Farbe,
    in 3er Packungen abgepackt, aehnlich wie Paprika.
    3 Stueck… Bananen oder 3 Stueck Tomaten?
    Mehr als 2 Euro. … kann auch in einem anderen Discounter gewesen sein.
    Die kleinen Cocktailtomaten sind gruen… zu schade, falsch geerntet,
    vergebliche Arbeit.
     
     

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.