- haGalil - http://www.hagalil.com -

Quellen der Kabalah: Wasser repräsentiert G’tt

Und Gott sprach: „Es werde eine Ausdehnung mitten in den Wassern, und sie scheide zwischen den Wassern.“… BeReschith, Genesis 1:6…

Wasser existiert oben – im Himmel – und unten – auf der Erde. Es ist das ultimative Lösungsmittel und die hauptsächlichste Zutat alles Lebendigen. Es überrascht daher nicht, dass Wasser den Schöpfer repräsentiert, speziell Seine Eigenschaft der Barmherzigkeit. Weil der Schöpfer allwissend ist, behält auch Wasser Information über alles, mit dem es in Berührung kommt. Pflanzen können diese Eigenschaft des Wassers nutzen, die ihnen verrät, wann sie Knospen treiben müssen und wann sie blühen müssen.

Um zu wachsen benötigt eine Pflanze nur Wasser und wenige Mineralien, welche sie oft aus dem Wasser selbst bezieht. Keine andere Substanz kann Wasser als einzigen Grund der Evolution und des Wachstums ersetzen. Der hydrologische Zyklus erlaubt es dem Wasser, die „höheren“ Welten (Luft oder Himmel) mit den „tieferen“ Welten (Erde) zu verbinden, so wie es der Schöpfer in der Spiritualität tut. Das Wissen, wann und wie stark unsere Seele mit der Eigenschaft des Schöpfers zu „bewässern“ ist, ist daher das einzige und wichtigste Stück Information, das ein Sucher der Spiritualität benötigt.

Ein „Spiritueller Gärtner“ werden

Die Weisheit der Kabbalah war für viele Jahrhunderte verborgen – seit den Tagen Abrahams, des Patriarchen bis zum Ende des 20.Jahrhunderts. Heute können wir alle genießen, was sie uns zu geben hat. Für einen spirituellen Menschen ist die Kabbalah die Hacke, die Beschneidungsschere und der Pflug. Der Schöpfer gibt das Wasser des Lebens und wir müssen nur unseren „Abfall“ in Dünger verwandeln und den Schöpfer entdecken, damit unsere Seelen erblühen können.

Mit den Worten des Königs Salomon ist dieses Wissen „ein Baum des Lebens, für alle, die sie ergreifen, und wer an ihr festhält, ist glücklich zu preisen“…
(Sprüche 3:18).