Weltgrößte Sammlung von Holocaust-Dokumenten digitalisiert

Israels Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem hat sich mit Google zusammengetan, um seine Fotografien und Dokumente interaktiv über das Internet auffindbar zu machen. Die ersten 130.000 Fotografien wurden am Mittwoch online gestellt…


„Halle der Namen“ in Yad Vashem

Obwohl ein großer Teil der Archive der Gedenkstätte bereits auf ihrer beeindruckenden Website online zugänglich war, ist es jetzt möglich, ähnlich der Google-Suche, auf der Seite nach Stichworten und Daten zu suchen.

Wie bei sozialen Netzwerken können Besucher der Seite die Datenbank erweitern, indem sie ihre eigenen Geschichten, Kommentare und Dokumente über Familienmitglieder, die in den Online-Archiven erscheinen, hinzufügen.

Der Vorsitzende von Yad Vashem, Avner Shalev, bemerkte, dass diese Funktion zwar für antisemitische Kommentare missbraucht werden könnte, das Risiko werde aber durch den Nutzen für zukünftige Generationen, die nach Informationen über ihre Vorfahren suchen, aufgewogen.

Das Online-Archiv von Yad Vashem findet sich unter folgendem Link: http://collections.yadvashem.org/photosarchive  

Yad Vashem startet Website auf Persisch

Die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem startete am Sonntag einen YouTube-Kanal auf Farsi, um der öffentlichen Holocaust-Leugnung durch den iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad entgegenzutreten.

Die Seite bietet Zeugnisse von Überlebenden, von denen viele speziell für ein iranisches Publikum zusammen mit Bildern jüdischer Opfer in Auschwitz auf Video aufgenommen wurden.

„Ich habe meine gesamte Familie in Auschwitz verloren,“ erzählt der ich Griechenland geborene Yaacov Handeli, 84, in einem Video auf Hebräisch mit persischen Untertiteln.

Avner Shalev, Präsident der in den 1950ern in Israel gegründeten Gedenkstätte Yad Vashem, hofft die „direkte persönliche Verbindung“ zu den iranischen Internetnutzern werde zwischen ihnen und den Holocaust-Opfern „Vertrauen und Mitgefühl aufbauen“.  Shalev glaubt, die Debatte, die durch die kontroversen Kommentare des iranischen Präsidenten angestoßen wurde, habe genug Interesse bei vielen Iranern geweckt, um eine bedeutende Zuschauerzahl zu erreichen.

Yad Vashem betreibt bereits YouTube-Kanäle in anderen Sprachen, unter ihnen Englisch, Arabisch und seit kurzem auch Spanisch.

Der persisch-sprachige YouTube-Kanal kann unter folgendem Link aufgerufen werden: http://www.youtube.com/yadvashemfarsi

Haaretz, 26.1.11, Newsletter d. Botschaft des Staates Israel

Ein Kommentar zu “Weltgrößte Sammlung von Holocaust-Dokumenten digitalisiert

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.