Rakete explodiert neben Kindergarten – 14-jährige verletzt

Der Süden Israels kommt nicht zur Ruhe. Heute Morgen schlug eine von palästinensischen Terroristen aus dem Gaza-Streifen abgefeuerte Kassam-Rakete in einem Kibbutz unweit von Ashkelon ein. Ein 14jähriges Mädchen wurde dabei von Granatsplittern und Glasscherben leicht verletzt. Mehrere Menschen erlitten einen Schock…

Bereits gestern war der westliche Negev heftigem Beschuss mit Mörsergranaten aus dem Gaza-Streifen ausgesetzt. Ganze neun Projektile landeten auf israelischem Territorium, allerdings ohne Schaden zu verursachen.

Die israelische Luftwaffe flog gestern in Reaktion auf den Beschuss Angriffe auf verschiedene Terrorziele im Gaza-Streifen. Dabei wurden zwei Kämpfer der Izz al-Din al-Kassam-Brigaden, des militärischen Arms der Hamas, verletzt.

Yedioth Ahronot, 21.12.10, Newsletter der Botschaft des Staates Israel