- haGalil - http://www.hagalil.com -

Katastrophe: Größter Waldbrand in der Geschichte Israels

Seit heute früh brennt der Karmel. Es ist der schlimmste Brand in der Geschichte des Landes. 40 Menschen starben als sie in einem Bus von den Flammen eingeschlossen wurden…

Es handelt sich um Mitarbeiter des Gefängnis-Dienstes, die bei der Evakuierung des Gefängnis Damoun helfen sollten. Einige Feuerwehrmänner und Polizisten wurden zum Teil lebensgefährlich verletzt. Alle israelischen Feuerwehrmänner sind im Einsatz. Trotzdem ist es auch 12 Stunden nach Ausbruch nicht gelungen, das Feuer unter Kontrolle zu bringen.

Aus Ägypten und Griechenland sind bereits Hilfskräfte und Gerätschaften unterwegs

Derzeit wird über die Evakuierung weiterer Wohnviertel im südlichen Haifa entschieden. Der Kibbutz Bet Oren wurde vom Feuer weitgehend zerstört. Zahlreiche weitere Kibbutzim und Ortschaften werden evakuiert, darunter Tirat Karmel und Ein Hod. Ein Krankenhaus und drei Gefängnisse wurden geräumt. Insgesamt haben 12.000 Einwohner ihre Häuser verlassen. Der Feuerwehr stehen nicht ausreichend Material und Kräfte zur Verfügung. Auf Anfrage von Ministerpräsident Netanjahu ist Hilfe aus Zypern, Griechenland und Bulgarien auf dem Weg.
Neben dem tragischen Verlust von 40 Menschenleben ist dieser Brand auch eine ökologische Katastrophe. Der Karmel gehört zu den schönsten Naturregionen des Landes und wurde zum Naturschutzgebiet erklärt.

Ausgebrochen ist das Feuer vermutlich auf einer illegalen Mülldeponie. Ob Brandstiftung beteiligt ist, wird untersucht.