Haifa: Stadt mit Zukunft

Das in London erscheinende Magazin Monocle hat Haifa zur Stadt mit den besten Investitionsmöglichkeiten für das Jahr 2011 gekürt. Die nordisraelische Metropole konnte damit Konkurrenten wie Berlin und Istanbul hinter sich lassen…

Trotz seiner beeindruckenden Lage hat sich Haifa in den letzten Jahrzehnten im Niedergang befunden; seit 15 Jahren ist die Bevölkerung rückläufig, und immer mehr junge Leute wandern nach Tel Aviv ab – trotz der beiden Universitäten vor Ort.
„Aber eine massive Kopf-bis-Fuß-Erneuerung beginnt Wirkung zu zeigen – von Gerüsten und Kränen in der ganzen Stadt bis hin zu renovierten Fassaden und neuen eleganten Restaurants“, schreibt Monocle dazu. „Die Stadtverwaltung hat rund 270 Millionen Euro in die Infrastruktur und Straßen investiert, und die Zahl der Baugenehmigungen ist in den letzten beiden um 83% gestiegen Laut der Stadtverwaltung war 2009 das erste Jahr, das wieder eine positive Nettozuwanderung in die Stadt aufwies.“

Als wesentlichen Faktor bezeichnet das Magazin den neuen Carmel-Tunnel, der über sechs Kilometer den südwestlichen Teil der Stadt mit ihrem nordöstlichen Teil verbindet.

Israels Ministerpräsident Binyamin Netanyahu hat am Montag im Beisein weiterer Mitglieder seines Kabinetts und Bürgermeisters Yonah Yahav den Carmel-Tunnel in Haifa eingeweiht. Es ist dies nun der größte Tunnel Israels. Netanyahu zeigte sich stolz darauf, bereits an der Initiierung des Tunnelprojekts Anteil gehabt zu haben.

„Das Projekt ist Teil einer Verkehrsrevolution, die Schnellstraßen nach Galiläa, die Bahnlinie nach Eilat und eine Bahnlinie zwischen Haifa und dem Jordantal beinhaltet, die alle die Peripherie dem Zentrum des Landes näher bringen. Am 13.1.97 habe ich als Ministerpräsident an der Grundsteinlegungszeremonie des Tunnels teilgenommen. Seitdem sind viele Jahre der Bürokratie vergangen. Wir müssen Zeit gewinnen und bürokratische Abkürzungen nehmen. Wir müssen das Netz von Schnellstraßen und Bahnlinien schneller bauen und auch schnelleres Planen ermöglichen. Wir stehen in der Mitte einer Revolution, und ich glaube, jeder Israeli wird den Wandel bald erkennen. Wir untertunneln nicht nur den Berg Carmel, sondern auch die Bürokratie.“

Haifa ist die Partnerstadt von ganzen sechs deutschen Städten: Bonn, Bremen, Düsseldorf, Erfurt, Mainz und Mannheim.

Yedioth Ahronot, 01.12.10, Amt des Ministerpräsidenten, 30.11.10

Ein Kommentar zu “Haifa: Stadt mit Zukunft

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.