Israel startet neuen Spionagesatelliten

Israel erhöht seine Präsenz im Weltraum: Am Dienstagabend wurde ein weiterer Satellit ins All abgefeuert, womit die Spionage-Fähigkeiten des Landes vor allem auf entfernten Schauplätzen erheblich gesteigert werden…

Mit dem jüngsten Satellit, Ofek 9, sind nun sechs israelische Satelliten gleichzeitig im Einsatz.

„Wenn wir Ziele prüfen wollen, müssen unsere Satelliten die Arbeit für uns machen“, teilt ein hochrangiger Vertreter des Verteidigungsministeriums mit. „Der neue Satellit wird es uns ermöglichen, regelmäßige Aktivitäten in höherer Auflösung zu erbringen.“

Der Satellit wurde gemäß eines im Voraus festgelegten Plans vom Luftwaffenstützpunkt Palmachim mit einer Shavit-Rakete gestartet, ohne dass aktuelle Entwicklungen dabei eine Rolle gespielt hätten.

Israels Verteidigungsminister Ehud Barak lobte die israelische Rüstungsindustrie und den Sicherheitsapparat für den gelungenen Start: „Der heutige Start ist eine technologische und operationelle Errungenschaft; wenige Staaten, insbesondere der Größe Israels, sind fähig, mit solch einer komplexen Herausforderung umzugehen.“

„Der Erfolg des Starts ist ein Ausdruck für den Mut, das Denken und die ausgedehnten Fähigkeiten der Rüstungsindustrie und des Sicherheitsapparats in Israel“, so Barak.

Yedioth Ahronot, 22.06.10, Foto: MOD