Kabinett bewilligt zwei weitere Entsalzungsanlagen

Die israelische Regierung hat in ihrer wöchentlichen Kabinettssitzung am Sonntag einen Plan zum Bau von zwei weiteren Entsalzungsanlagen an der Mittelmeerküste nahe Sorek bewilligt. Sie sollen mit einem Ertrag von 150 Millionen Kubikmetern (mcm) pro Jahr die weltweit größten Reversosmoseanlagen werden…

Gegenwärtig ist die Anlage in Hadera, die dieses Jahr in Betrieb ging, die größte ihrer Art auf der Welt (127 mcm). Saudi-Arabien hat zwar noch größere Entsalzungsanlagen, die jedoch auf einer anderen und teureren Technologie basieren.

Die beiden nun geplanten Anlagen, die die Menge des in Israel entsalzten Wasser verdoppeln werden, sollen 2013 in Betrieb gehen.

Derzeit werden in Israel drei Entsalzungsanlagen betrieben: in Palmahim (45 mcm), Ashkelon (110 mcm) und Hadera (127 mcm).

Israels Ministerpräsident Binyamin Netanyahu bemerkte gestern zum Thema: „Der Wassermarkt in Israel ist in den vergangenen Jahren in eine tiefe Krise gestürzt. Es fehlen Hunderte Millionen Kubikmeter Wasser, die wir jedes Jahr benötigen, und die Anlagen, die wir planen, werden dazu beitragen, diese Lücke zu schließen.“

The Jerusalem Post, 21.06.10