- haGalil - http://www.hagalil.com -

Peres würdigt drusische Soldaten

Israels Präsident Shimon Peres hat am Dienstag bei einer Zeremonie in Tiberias den Beitrag der drusischen Soldaten zur Sicherheit des Landes gewürdigt. „Ihr wart immer eine zahlenmäßige Minderheit, aber eine Mehrheit in Bezug auf Qualität“, so Peres…

Es war dies die siebte Zeremonie ihrer Art, die alljährlich in einer der nordisraelischen Städte veranstaltet wird. Neben dem Präsidenten nahm auch der Generalstabschef der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL), Generalleutnant Gabi Ashenazi, teil. Die Bank Hapoalim spendierte den Soldaten einen Erholungstag am See Genezareth.


Drusische Soldaten im Jahr 1949 (Foto: Israelische Botschaft / GPO)

Peres verglich die Geschichte des drusischen Volkes mit der des jüdischen; hätten die Drusen doch Generation um Generation ein Beispiel für Überlebensfähigkeit im zerstrittenen Nahen Osten abgegeben, wobei sie mitunter auch zur Waffe greifen mussten. Das drusische Erbe sei ein Erbe des Optimismus, der Ehre und der Weisheit.

Ashkenazi hob in seiner Rede den wachsenden Anteil von Drusen in Kommandopositionen hervor. Auch in Luftwaffe und Marine seien inzwischen mehr und mehr Drusen vertreten.

Yedioth Ahronot, 29.06.10