Die jüdischen Friedhöfe in Hannover

Spuren jüdischen Lebens – Grabmale in der Nordstadt. Bleistiftzeichnungen von Heide Kramer…

Von Heide Kramer, Hannover, Mai 2010

Im November 2002 erlebte ich erstmals eine Führung auf dem zweitältesten jüdischen Friedhof „An der Strangriede“. Mein Wunsch, hier ein zeichnerisches Projekt durchzuführen, realisierte sich im darauf folgenden Sommer. Von Juni 2003 bis Mai 2004 entstanden auf dem Friedhofsgelände „An der Strangriede“ elf Bleistiftzeichnungen. Ab Mai 2004 setzte ich die zeichnerische Arbeit fort, und ich bezog im Juni/Juli auch den ältesten jüdischen Friedhof an der Oberstraße mit drei Motiven ein.

Ein Kommentar zu “Die jüdischen Friedhöfe in Hannover

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.