- haGalil - http://www.hagalil.com -

Der alte Mann auf der Bahre: Die große Show

In seiner Eröffnungsrede meinte der Anwalt Demjanjuks, Ulrich Busch, sein Mandant sei selbst ein Opfer, das den Befehlen seiner deutschen Kommandanten gehorchen musste. Die Staatsanwaltschaft fragte sich unterdessen, ob es denn wirklich nötig sei, dass Demjanjuk auf einer Bahre im Verhandlungssaal liege, obwohl er für prozesstauglich erklärt worden sei…

Noach Klieger berichtet in Jedioth achronoth täglich vom Prozessverlauf

Dr. Ulrich Busch, der energische Anwalt Demjanjuks, tut alles, um seinen Klienten zu verteidigen. Schon gestern setzte er alle nur denkbaren und undenkbaren Argumente ein, um einen Freispruch seines Klienten herbeizuführen. Busch investierte enorme Bemühungen, die Befunde von drei Medizinern zu widerlegen, die Demjanjuk für prozesstauglich erklärt hatten. Er und sein Klient bemühten sich auch sehr, einen genau gegensätzlichen Eindruck zu erwecken. Zu Beginn der Verhandlung wurde Demjanjuk auf einem Rollstuhl in den Gerichtssaal geschoben. Beim zweiten Teil lag er bereits auf einer Bahre und sah aus, als sei er bewusstlos. Nach dem er wieder „aufgewacht“ war, baten seine Anwälte um eine Pause, mit der Begründung, er fühle sich nicht wohl und müsse ärztlich untersucht werden. Das wurde ihm erlaubt. Aber diese Show, wie es einer der Staatsanwälte bezeichnete, machte auf die medizinischen Experten keinen Eindruck.

Buschs Argumente sind empörend. Er behauptete immer wieder, die „Trawniki-Rekruten“ hätten nur Befehle ausgeführt, genau wie die deutschen SS-Männer, die vor Gericht gestellt und aus diesem Grund frei gesprochen worden seien.

Als jemand, der im größten Vernichtungslager war, Auschwitz, und die Aktionen der SS-Leute mit eigenen Augen beobachtete, kann ich (Noah Klieger) mit Bestimmtheit sagen, dass sie von Mordlust und Judenhass motiviert waren, genau wie die Ukrainer im Lager. Für sie war es amüsant, Juden zu töten, und sie taten das bestimmt nicht nur, weil es ihnen befohlen wurde. Sie taten es, weil sie Spaß daran hatten, Juden zu töten und zu vernichten.