- haGalil - http://www.hagalil.com -

Gilad Shalit: Seit drei Jahren in Gefangenschaft der Hamas

Während seines Armeedienstes wurde Gilad Shalit am 25. Juni 2006 von Terroristen der Terrororganisation Hamas auf der israelischen Seite des Gaza-Streifens bei Kerem Shalom entführt und in den Gazastreifen verschleppt. Seitdem befindet er sich in Geiselhaft der Hamas…

Gilad Shalit wurde am 28.8.1986 in Nahariya geboren und ist der Sohn von Aviva und Noam Shalit und der Bruder von Yoel (23) und Hadas (16) Shalit. Die Familie lebt in Mitzpe Hilla im westlichen Galiläa, wo Gilad aufwuchs und die Manor-Kabri-Schule mit Erfolg abschloss.

gilad

Gilad liebt Mathematik und Sport, er spielt nicht nur seit seiner Kindheit Basketball, sondern kennt sich mit allen Turnieren und Meisterschaften aller Sportarten weltweit aus. Er wird als wohlerzogener, ruhiger, introvertierter junger Mann beschrieben, dessen Gesicht jedoch immer ein schüchternes Lächeln erhellt. Er ist ein hilfsbereiter Mensch, der in seiner freien Zeit während des Militärdienstes auch immer seine Eltern in ihrem „Bed & Breakfast“ unterstützte.

Er schloss seinen IDF-Trainingskurs einige Monate vor seiner Entführung ab, den er in der Kampfeinheit mit hoher Motivation und Erfolg absolvierte. Seither war er eingesetzt, die Sicherheit der israelischen Gemeinden in der Nähe des Gazastreifens zu gewährleisten.

„Wir sind verpflichtet, Gilad lebend und gesund nach Hause zu holen, und wir werden auf verschiedenen Kanälen jedwede Anstrengung unternehmen“, so Ministerpräsident Netanyahu am gestrigen Dienstag in Ägypten. „Israel erwartet als Lebensbeweis einen Antwortbrief von Gilad an seine Eltern Noam und Aviva.“

In der Absicht, auf die Hamas Druck auszuüben, dass dem Roten Kreuz Zugang zu Gilad gewährt wird, versuchten gestern Protestanten, die zur „Free Gilad Shalit“-Bewegung, der Kibbutz-Bewegung und „Im Tirzu“-Studentenbewegung gehören, die drei Übergänge Erez, Karni und Kerem Shalom in den Gaza-Strefen zu blockieren. Sie wurden von der Armee jedoch evakuiert, als Informationen bekannt wurden, dass die Hamas Raketen auf diese Ziele richtete.
Auch Noam Shalit, der Vater Gilads, kam zu den Protesten und dankte für die Unterstützung, die nicht selbstverständlich für ihn ist: „Seit drei Jahren ist er ohne jegliche Menschenrechte in Gefangenschaft, die Menschen hier halten diese Situation auch nicht mehr aus.“

Donnerstag Abend wird eine große Kundgebung in Tel Aviv stattfinden. Es werden die Familie Shalit, der ehemalige Oberrabbiner Israel Meir Lau, ein früherer Gefangener, Hezi Shai, sowie Karnit Goldwasser, die Witwe des von der Hisbollah entführten Soldaten Ehud Goldwasser, sprechen.